18-Jährige nach Silvesterparty verstorben

Eine 18-Jährige ist in der Silvesternacht in einem Rostocker Szeneclub zusammengebrochen und wenig später in einem Rostocker Krankenhaus verstorben – die Ursachen werden noch ermittelt

5. Januar 2016
18-Jährige nach Silvesterparty verstorben
18-Jährige nach Silvesterparty verstorben

Die Rostocker Kriminalpolizei ermittelt derzeit in einem Todesfall. Eine 18-Jährige ist in der Silvesternacht aus noch ungeklärter Ursache verstorben.

Die Frau brach gegen 3.30 Uhr in einem Rostocker Szeneclub zusammen. Trotz sofort eingeleiteter Maßnahmen verstarb die Frau wenig später in einem Rostocker Krankenhaus.

Warum die 18-Jährige zusammenbrach und ob möglicherweise der Konsum von Drogen die Todesursache ist, wird derzeit ermittelt. Das Ergebnis der toxikologischen Untersuchung steht aus.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Drogen (118)Polizei (3876)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.