Hansa Rostock besiegt Zwickau mit 2:0

Hansa Rostock setzt sich in seinem letzten Drittligaspiel des Jahres beim FSV Zwickau mit 2:0 (1:0) durch und verbringt die Weihnachtspause auf dem 5. Tabellenplatz

20. Dezember 2020, von
Hansa Rostock besiegt Zwickau mit 2:0 (Symbolfoto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Zwickau mit 2:0 (Symbolfoto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt das Ost-Duell beim FSV Zwickau mit 2:0 (1:0). Nik Omladic brachte die Rostocker in der 16. Minute in Führung, ein Eigentor von Marco Schikora sorgte kurz nach dem Seitenwechsel für den 2:0-Endstand aus Gästesicht. Mit 26 Punkten verabschiedet sich Rostock auf dem 5. Tabellenplatz in die Spielpause.

Im Vergleich zur Niederlage beim FC Ingolstadt nimmt Hansa-Cheftrainer Jens Härtel drei Änderungen an der Startelf vor. Für Damian Roßbach, John Verhoek und Pascal Breier stehen heute Jan Löhmannsröben, Björn Rother und Erik Engelhardt von Beginn an auf dem Platz.

Rostock steht vom Anpfiff an hoch, für Torchancen reicht es jedoch nicht und nach wenigen Minuten finden auch die Hausherren besser ins Spiel.

In der 16. Minute wird Nik Omladic von Engelhardt bedient, zieht nach innen und trifft aus halbrechter Position unhaltbar ins Zwickauer Tor. Auf der Gegenseite schießt der Ex-Rostocker Manfred Starke einen Freistoß gefährlich aufs Rostocker Tor, Hansa-Keeper fischt den Ball jedoch mit toller Parade aus dem Torwarteck (32. Minute).

Torgelegenheiten bleiben auf beiden Seiten Mangelware und so geht es mit der knappen 1:0-Führung für Rostock in die Halbzeitpause.

Hansa startet mit Manuel Farrona Pulido für den angeschlagenen Vollmann in den zweiten Durchgang, der direkt das zweite Tor vorbereitet. Pulido setzt sich gegen Leon Jensen durch und geht an der Torlinie nach innen. Seine Hereingabe wird von Marco Schikora abgefälscht und kullert über den Innenpfosten ins eigene Tor (49. Minute).

Nach einem schönen Steilpass läuft Maximilian Wolfram frei auf Kolke zu, doch der Rostocker Keeper behält im direkten Duell die Oberhand und verhindert den Zwickauer Anschlusstreffer (62. Minute). Vier Zeigerumdrehungen später scheitert der gerade für Starke eingewechselte Can Coskun an Kolke. Die Hausherren machen in der Schlussphase mehr Druck, Hansa setzt auf Verteidigung und lauert auf Konter.

Ein Schikora-Schuss fliegt nur knapp übers Rostocker Tor (85. Minute). Dann ertönt nach drei Minuten Nachspielzeit der Schlusspfiff und Hansa schließt das Jahr 2020 nach drei Niederlagen in Folge mit einem Auswärtssieg ab.

Durch den Dreier klettert Hansa Rostock mit 26 Zählern auf den 5. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Kogge am 9. Januar, wenn die SpVgg Unterhaching im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
1:0 Nik Omladic (16. Minute)
2:0 Marco Schikora (49. Minute, Eigentor)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Nico Neidhart, Sven Sonnenberg, Jan Löhmannsröben, Julian Riedel (Luca Horn, 76. Minute)
Oliver Daedlow, Björn Rother, Bentley Baxter Bahn
Nik Omladic (Damian Roßbach, 67. Minute), Korbinian Vollmann (Manuel Farrona Pulido, 46. Minute), Erik Engelhardt

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (875)Fußball (821)Sport (1094)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.