23-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt

Ein 23-jähriger Mann wurde letzte Nacht vor seiner Haustür in der Stockholmer Straße niedergeschlagen und seines Handys beraubt

15. Mai 2014
23-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt
23-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt

Auf das Konto des Trios, das in der vergangenen Nacht einen 27-jährigen Rostocker überfallen und beraubt hat, geht möglicher Weise ein zweiter Raubüberfall.

Heute Vormittag wurde der Polizei bekannt, dass im Stadtteil Lütten Klein gegen 04:00 Uhr ein 23-Jähriger ebenfalls von Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt wurde. Der Geschädigte verlor dabei das Bewusstsein und wurde umgehend ins Krankenhaus eingeliefert. Heute Vormittag erstatte der junge Mann Anzeige bei der Polizei.

Aufgrund der vorgefundenen Spurenlage ist davon auszugehen, dass der 23-Jährige zunächst von einem Imbissstand in der Warnowallee von den Unbekannten verfolgt und dann direkt vor der Haustür in der Stockholmer Straße niedergeschlagen wurde. Geraubt wurde dem jungen Mann sein Handy.

Die Ermittlungen zu beiden Raubüberfällen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (277)Polizei (3552)Raub (351)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.