Wohnung in Evershagen als Hanf-Plantage genutzt

115 Hanfpflanzen stellte die Polizei in einer zu einer Cannabis-Indoorplantage umgebauten 3-Raum-Wohnung in Rostock-Evershagen sicher

6. November 2014
Wohnung in Evershagen als Hanf-Indoorplantage genutzt
Wohnung in Evershagen als Hanf-Indoorplantage genutzt

Am 5. Novembers 2014 öffnete die Rostocker Polizei die Wohnungstür zu einer 3-Raum-Wohnung in der Maxim-Gorki-Straße in 18106 Rostock.

Ein Mitarbeiter der zuständigen Wohnungsgenossenschaft war zuvor von anderen Mietern über einen Wasserschaden informiert worden und bat die Polizei um Hilfe bei der Öffnung der Wohnung.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die gesamte 3-Raum-Wohnung zu einer Cannabis-Indoorplantage umgebaut worden war. In der Wohnung befand sich ein 31-jähriger Rostocker. Er wurde zur Vernehmung mit zur Dienststelle genommen und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Rostock konnten neben 115 Cannabispflanzen mit einer Wuchshöhe von 40 bis 50 cm auch diverse Utensilien zum Betrieb einer solchen Plantage sicherstellen. Die Ermittlungen laufen.

Quelle & Foto: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Drogen (93)Evershagen (175)Polizei (3425)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.