Hansa Rostock besiegt den Chemnitzer FC mit 3:1 (2:0)

Hansa Rostock setzt sich am vorletzten Spieltag des Jahres gegen den Chemnitzer FC durch und klettert zum Abschluss der Hinrunde auf den 4. Tabellenplatz

10. Dezember 2017, von
Hansa Rostock besiegt den Chemnitzer FC mit 3:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt den Chemnitzer FC mit 3:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock setzt sich im vorletzten Heimspiel des Jahres am 2. Advent gegen Chemnitz mit 3:1 (2:0) durch. Oliver Hüsing und Soufian Benyamina trafen im ersten Durchgang für die Hausherren. Myroslav Slavov gelang direkt nach dem Seitenwechsel der Anschluss, doch dann stellte Willi Evseev den Zwei-Tore-Abstand wieder her und traf zum 3:1-Endstand. Mit 34 Punkten verbessern sich die Rostocker nach dem 19. Spieltag auf den 4. Tabellenplatz und bleiben mit zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz in Schlagdistanz.

Die 13.000 Zuschauer im Rostocker Ostseestadion sehen eine im Vergleich zum Sieg beim Halleschen FC auf einer Position veränderte Rostocker Anfangsformation. Für Selcuk Alibaz steht heute wieder Hansa-Kapitän Amaury Bischoff auf dem Platz. Nach seinem Startelf-Debüt in Halle steht Lukas Scherff heute auch vor heimischer Kulisse erstmals von Beginn an auf dem Platz.

Die erste große Chance können die Rostocker in der 17. Minute für sich verbuchen. Jan Koch klärt den Ball unglücklich vor die Füße von Marcel Hilßner, der die Kugel volley an die Latte zimmert.

Besser läuft es kurz darauf, als Amaury Bischoff einen Freistoß von rechts in den Chemnitzer Strafraum bringt. Oliver Hüsing kann völlig frei zum Ball stürmen und köpft zur 1:0-Führung ein (24. Minute). Auf der Gegenseite hält Hansa-Keeper Kai Eisele einen Freistoß von Julius Reinhardt sicher (27. Minute).

Hansa-Trainer Pavel Dotchev bringt Vladimir Rankovic für den bereits mit Gelb verwarnten Joshua Nadeau ins Spiel. Kurz darauf wird es gefährlich vor dem Rostocker Kasten. Oliver Hüsing rutscht ein Kopfball durch, Daniel Frahn setzt nach und versucht es mit einem Lupfer – der Ball geht jedoch übers Tor (32. Minute).

Hansa kontert über Stefan Wannenwetsch, der Benyamina auf der rechten Seite bedient. Aus 16 Metern trifft der Rostocker Stürmer passgenau ins linke Eck (38. Minute). Fünf Zeigerumdrehungen später hat Benyamina nach einem Konter sogar das 3:0 auf dem Fuß, trifft die Kugel nach schönem Zuspiel von Wannenwetsch jedoch nicht richtig, sodass CFC-Keeper Kevin Kunz parieren kann. So verabschieden sich die Mannschaften bei leichtem Schneefall mit dem Stand von 2:0 zum Pausentee.

Beide Mannschaften kommen unverändert zurück aufs Geläuf und kaum rollt die Kugel wieder, gelingt dem CFC auch schon der Anschlusstreffer. Ein abgefälschtes Frahn-Zuspiel landet bei Myroslav Slavov, der den Ball direkt nimmt und zum 1:2 trifft (46. Minute). Drei Zeigerumdrehungen später hat Slavov nach einem Freistoß sogar die Chance zum Ausgleich, köpft jedoch übers Tor.

Die Gäste aus Chemnitz machen in dieser Phase ordentlich Druck auf den Rostocker Kasten, doch das nächste Tor fällt für die Hausherren. Ein von Kunz per Fußabwehr geklärter Hilßner-Schuss landet bei Scherff, dessen Schuss zwar nicht das Tor dafür aber Willi Evseev findet. Der gerade erst eingewechselte Rostocker trifft zum 3:1 (69. Minute). Zehn Zeigerumdrehungen später scheitert Hilßner aus 15 Metern an der tollen Reaktion von Kunz.

Eisele lenkt einen Distanzschuss des eingewechselten Marcus Mlynikowski um den Pfosten (86. Minute), dann ertönt der Schlusspfiff und Hansa feiert einen verdienten 3:1-Heimsieg. Mit 34 Punkten ziehen die Rostocker an Fortuna Köln vorbei auf den 4. Tabellenplatz und haben weiterhin nur zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Weiter geht es für die Kogge am Samstag, wenn die Sportfreunde Lotte am letzten Spieltag des Jahres im Rostocker Ostseestadion zu Gast sind.

Tore:
1:0 Oliver Hüsing (24. Minute)
2:0 Soufian Benyamina (38. Minute)
2:1 Myroslav Slavov (46. Minute)
3:1 Willi Evseev (69. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Kai Eisele (Torwart)
Joshua Nadeau (Vladimir Rankovic, ab 32. Minute), Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Bryan Henning, Amaury Bischoff (Willi Evseev, ab 64. Minute)
Marcel Hilßner (Christopher Quiring, ab 85. Minute), Stefan Wannenwetsch, Lukas Scherff
Soufian Benyamina

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (740)Fußball (701)Sport (970)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.