Hansa Rostock besiegt Holstein Kiel mit 1:0

Die Hansa-Kogge gewinnt das Ostsee-Derby gegen die Kieler Störche und klettert vorerst auf den 13. Tabellenplatz

1. März 2016, von
Hansa Rostock besiegt Holstein Kiel mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Holstein Kiel mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt das Ostsee-Duell gegen die Kieler Störche mit 1:0. Ausgerechnet der letzte Woche noch suspendierte Dennis Erdmann brachte die Hausherren zum Ende der ersten Halbzeit in Führung. Mit 32 Punkten klettert die Hansa-Kogge vor den weiteren Partien des 28. Spieltags vorerst auf den 13. Tabellenplatz.

Hansa-Trainer Christian Brand muss gegen die Kieler Störche auf seinen Kapitän Tobias Jänicke (10. Gelbe Karte) und Stefan Wannenwetsch (Gelb-Rot) verzichten. So sehen die 10.000 Zuschauer im Rostocker Ostseestadion eine im Vergleich zum Sieg gegen Energie Cottbus auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startformation. Marcel Ziemer steht heute Abend nach überstandenen Muskelproblemen wieder von Beginn an auf dem Platz und trägt die Kapitänsbinde. Dennis Erdmann kehrt nach seiner Suspendierung zurück und ersetzt Wannenwetsch.

Hansa versucht es nach dem Anpfiff über die rechte Seite, doch außer zwei Eckbällen (5. Minute) springt erstmal nichts heraus. Auf Kieler Seite probiert es Dominik Schmidt aus der Distanz, Hansa-Schlussmann Marcel Schuhen hält die Kugel jedoch sicher (11. Minute). Wenig Raum auf beiden Seiten, zahlreiche kleinere Unterbrechungen und viele Fehlpässe lassen nur wenig Spielfluss aufkommen.

Nach dem ersten schön kombinierten Angriff der Gäste zappelt der Ball in der 21. Minute im Netz der Rostocker. Manuel Schäffler stand bei dem Treffer aber doch recht deutlich im Abseits. Auf der Gegenseite erläuft sich Ziemer einen langen Henn-Ball und zieht aus 18 Metern ab, der Ball geht jedoch knapp rechts vorbei (36. Minute). Zwei Zeigerumdrehungen später setzt sich Michael Gardawski links auf der Grundlinie durch, Störche-Keeper Robin Zentner bringt die Kugel erst im Nachfassen unter Kontrolle.

Dann haben die Hansa-Fans aber doch noch Grund zum Jubeln. Nach einem schönen Ziemer-Pass auf Stephan Andrist klärt Patrick Herrmann unglücklich und der Ball landet direkt vor den Füßen von Erdmann. Der lässt sich die unfreiwillige Vorlage nicht entgehen und trifft von der Strafraumgrenze aus zum 1:0 (41. Minute). Fast hätte Ronny Garbuschewski nachgelegt, doch sein Distanzschuss streicht knapp über den Kasten (43. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften mit dem Stand von 1:0 zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel klärt Kofler per Grätsche in der 60. Minute vor Schäffler. Die folgende Ecke jagt Fabian Schnellhardt deutlich über den Querbalken. Für Hansa bringt Garbuschewski einen Ball hoch in den Kieler Strafraum, Zentner pflückt sich die Kugel jedoch sicher aus der Luft (64 .Minute).

Rostock steht hinten sicher und lässt nichts anbrennen. In der 76. Minute wehrt Schuhen mit einer Glanzparade eine Kopfballverlängerung von Schmidt ab und verhindert so den Ausgleich.

Nach einem schnellen Konter zögert der für Andrist eingewechselte Marcel Gottschling etwas zu lange, der mitgelaufene Ziemer wäre frei gewesen (88. Minute).Die Schlussoffensive der Kieler Störche bleibt auch in den letzten Minuten aus und so endet eine intensive, aber nicht schöne Begegnung nach sechs Minuten Nachspielzeit mit einem insgesamt durchaus verdienten Hansa-Sieg.

Der erste Sieg gegen Holstein Kiel kommt für die Rostocker genau zum richtigen Zeitpunkt. Hansa sichert sich mit diesem Dreier einen Nichtabstiegsplatz und steht vor den Mittwochsspielen sogar vorerst auf dem 13. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge zum Abschluss der englischen Woche am Samstag, wenn die Rostocker beim 1. FC Magdeburg antreten müssen.

Tore:
1:0 Dennis Erdmann (41. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Michael Gardawski
Dennis Erdmann, Marco Kofler
Stephan Andrist (Marcel Gottschling, ab 66. Minute), Ronny Garbuschewski
Melvin Platje (Kai Schwertfeger, ab 80. Minute), Marcel Ziemer (Maik Lukowicz, ab 89. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (788)Fußball (737)Sport (1007)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.