Hansa Rostock und Sonnenhof Großaspach trennen sich 0:0

Hansa Rostock muss sich im ersten Heimspiel der Saison gegen die SG Sonnenhof Großaspach mit einem torlosen Remis begnügen

29. Juli 2017, von
Hansa Rostock und Sonnenhof Großaspach trennen sich torlos (Foto: Archiv)
Hansa Rostock und Sonnenhof Großaspach trennen sich torlos (Foto: Archiv)

Hansa Rostock kommt im ersten Heimspiel der Saison gegen Sonnenhof Großaspach trotz guter Leistung nicht über ein torloses Remis hinaus. Mit vier Punkten steht die Hansa-Kogge aktuell auf dem 5. Tabellenplatz.

Die 12.500 Zuschauer sehen im Rostocker Ostseestadion eine im Vergleich zum Auswärtssieg bei den Sportfreunden Lotte lediglich auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für den verletzten Willi Evseev steht heute Jeff-Denis Fehr auf dem Platz.

Joseph-Claude Gyau gibt in der 8. Minute den ersten Torschuss ab, Hansa-Keeper Janis Blaswich hat die Kugel jedoch sicher. Auf der Gegenseite schießt Fehr den Ball nach einer Ecke aus der zweiten Reihe nur knapp über den Kasten (15. Minute).

Einen schönen Steilpass von Oliver Hüsing kann Soufian Benyamina nicht verwerten (40. Minute). Richtig torgefährlich wird es hüben wie drüben allerdings kaum in der 1. Halbzeit. Hansa tut sich schwer mit den defensiv stehenden Gästen und so geht es nach 45 Minuten torlos in die Katakomben.

Zwei Minuten sind nach dem Seitenwechsel gespielt, als Owusu die Kugel zu Benyamina durchsteckt, der völlig frei vor Broll auftaucht, im direkten Duell jedoch am SGS-Keeper scheitert – die bislang größte Hansa-Chance!

In der 56. Minute köpft Bouziane einen Bischoff-Freistoß nur knapp am Kasten vorbei. Zwei Zeigerumdrehungen später kommt Owusu zum Abschluss, Broll hat mit dem Schuss jedoch keine Probleme. Als ein verunglückter Abwurf des Großaspacher Schlussmanns direkt vor den Füßen von Benyamina landet, hebt der Rostocker Stürmer den Ball leider deutlich über den Kasten (65. Minute). Hansa startet enorm druckvoll in den zweiten Durchgang und erarbeitet sich zahlreiche Chancen, nur ein Tor spring dabei nicht heraus.

Doch auch die Gäste werden über schnelle Konter wieder zunehmend gefährlich. In der 68. Minute landet ein Schuss von Saliou Sané im Rostocker Kasten, die Situation war jedoch bereits nach einem Foul von Timo Röttger abgepfiffen. Kurz darauf schiebt Röttger eine Hereingabe von Sané knapp links am Rostocker Gehäuse vorbei (74. Minute).

Nach Harry Föll (für Fehr) bringt Hansa-Trainer Pavel Dotchev Marcel Ziemer (für Owusu) sowie kurz vor Ende Tim Väyrynen (für Benyamina) ins Spiel, doch trotz guter Chancen kommt an diesem Nachmittag nicht Zählbares heraus. Es bleibt nach zwei Minuten Nachspielzeit beim torlosen Remis – angesichts der guten Chancen in der 2. Hälfte wäre heute mehr für Rostock drin gewesen.

Weiter geht es für die Hansa-Kogge bereits am Dienstagabend, wenn die Rostocker bei Rot-Weiß Erfurt antreten müssen.

Tore:
keine

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Janis Blaswich (Torwart)
Joshua Nadeau, Oliver Hüsing, Julian Riedel, Fabian Holthaus
Amaury Bischoff, Jeff-Denis Fehr (Harry Föll, ab 64. Minute)
Stefan Wannenwetsch, Mike Owusu (Marcel Ziemer, ab 72. Minute), Mounir Bouziane
Soufian Benyamina (Tim Väyrynen, ab 88. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (683)Fußball (653)Sport (921)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar