Hansa Rostock trennt sich 1:1 von Sonnenhof Großaspach

In Überzahl verspielt die Hansa-Kogge ihre Führung bei der SG Sonnenhof Großaspach und muss sich nach einem 1:1 (0:1) mit einem Punkt begnügen

11. Februar 2017, von
Hansa Rostock trennt sich 1:1 von Sonnenhof Großaspach (Foto: Archiv)
Hansa Rostock trennt sich 1:1 von Sonnenhof Großaspach (Foto: Archiv)

Gut eine Stunde in Überzahl verspielt Hansa Rostock seine Führung bei der SG Sonnenhof Großaspach und muss die Heimreise mit einem Punkt antreten. Kurz nach einem Platzverweis für die Hausherren brachte Soufian Benyamina die Gäste in der 28. Minute in Führung, Lucas Röser gelang im zweiten Durchgang der Ausgleich. Mit 28 Punkten verbessert sich die Hansa-Kogge trotz Remis auf den 12. Tabellenplatz.

Die Zuschauer in der Aspacher Mechatronik-Arena sehen eine im Vergleich zur Niederlage bei Preußen Münster lediglich auf einer Position veränderte Rostocker Startelf. Für Stefan Wannenwetsch steht heute Dennis Erdmann von Beginn an auf dem Platz.

Den ersten Torschuss der Begegnung gibt Dennis Erdmann in der 2. Spielminute ab. SGA-Schlussmann David Yelldell hat mit dem Abschluss aus spitzem Winkel jedoch keine Probleme. In der 11. Minute wird Stephan Andrist von Erdmann mit einem langen Ball geschickt, Yelldell ist jedoch vor dem Rostocker am Ball.

Eine Viertelstunde später stehen die Gastgeber nur noch zu zehnt auf dem Platz. Nach einer Notbremse an Christopher Quiring wird Jeremias Lorch mit Rot vom Platz gestellt. Kurz darauf versucht es Fabian Holthaus nach einer bereits geklärten Ecke mit einem Distanzschuss aus halblinker Position. SGA-Keeper Yelldell lässt den Ball in die Mitte abklatschen und Soufian Benyamina staubt aus Nahdistanz zur 1:0-Gästeführung ab (28. Minute).

Mit der knappen, aber durchaus verdienten 1:0-Führung der Gäste verabschieden sich die Mannschaften in die Kabinen und starten unverändert in den zweiten Durchgang.

Mit der Führung im Rücken ist Rostock um Spielkontrolle bemüht, lässt die Hausherren nach zehn Minuten trotz Unterzahl aber zunehmend ins Spiel kommen. Ein direkt ausgeführter Freistoß landet noch in den Armen von Hansa-Schlussmann Marcel Schuhen (59. Minute), zwei Zeigerumdrehungen später passiert es jedoch. Nach einer Ecke bringt Kai Gehring die Kugel zurück in den Rostocker Strafraum, wo der völlig freistehende Lucas Röser den Ball zum Ausgleich über die Linie drückt (61. Minute).

Hansa-Trainer Christian Brand reagiert und bringt Michael Gardawski für Fabian Holthaus sowie kurz darauf Marcel Ziemer für Benyamina ins Spiel, nachdem der Rostocker Torschütze zuvor am abtauchenden Yelldell scheiterte.

Hansa drängt auf den Sieg, doch Tore wollen an diesem Nachmittag einfach nicht mehr gelingen. Daran ändert auch die Einwechslung von Tim Väyrynen als zweiten Stürmer für Tommy Grupe nichts mehr. Es bleibt beim 1:1-Remis, das Trainer Christian Brand nach Diskussionen mit dem Schiedsrichtergespann von der Tribüne aus verfolgen muss.

Mit 28 Zählern verbessern sich die Rostocker um einen Platz auf den 12. Tabellenrang und haben jetzt sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz sowie vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsregion. Weiter geht es für Hansa Rostock am nächsten Sonntag, wenn die Hansa-Kogge den Halleschen FC zum Ost-Derby im Ostseestadion empfängt.

Tore:
0:1 Soufian Benyamina (28. Minute)
1:1 Lucas Röser (61. Minute)

Besondere Vorkommnisse:
26. Minute: Rote Karte für Jeremias Lorch

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Fabian Holthaus (Michael Gardawski, ab 62. Minute)
Tommy Grupe (Tim Väyrynen, ab 80. Minute), Dennis Erdmann
Stephan Andrist, Amaury Bischoff, Christopher Quiring
Soufian Benyamina (Marcel Ziemer, ab 72. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (662)Fußball (634)Sport (898)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar