Hansa Rostock trennt sich von den Stuttgarter Kickers 2:2

Trotz guter erster Halbzeit und 2:0-Führung kommt Rostock vor heimischem Publikum gegen die Stuttgarter Kickers nicht über ein mageres 2:2-Remis hinaus

29. März 2014, von
Hansa-Fans beim Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers
Hansa-Fans beim Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers

Hansa Rostock bleibt auch im sechsten Heimspiel seit der Winterpause sieglos. Trotz Zwei-Tore-Führung mussten sich die Rostocker am Samstagnachmittag gegen die Stuttgarter Kickers mit einem 2:2 (2:0) zufriedengeben. Julian Jakobs brachte die Gastgeber durch ein frühes Tor in der 2. Minute in Führung, Nikolaos Ioannidis erhöhte kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0. Direkt nach dem Seitenwechsel gelang Randy Edwini-Bonsu der Anschlusstreffer, bevor Gerrit Müller in der 60. Minute den Ausgleich markierte. Dank der Niederlagen von Erfurt und Halle verbessern sich die Rostocker nach dem 32. Spieltag trotzdem auf den 7. Tabellenplatz.

Max Christiansen (Hansa Rostock) im Kopfball-Duell mit Andreas Ivan (Stuttgarter Kickers)
Max Christiansen (Hansa Rostock) im Kopfball-Duell mit Andreas Ivan (Stuttgarter Kickers)

Nur noch 6.200 Zuschauer sehen am Samstagnachmittag in der DKB-Arena eine im Vergleich zum Saarbrücken-Spiel auf drei Positionen veränderte Rostocker Anfangsformation. Außenverteidiger Noël Alexandre Mendy kehrt für Robin Krauße auf seine angestammte Position zurück und Denis-Danso Weidlich ersetzt im offensiven Mittelfeld den verletzten David Blacha (Innenbanddehnung im Knie). Sein Pflichtspiel-Debüt bei den Profis feiert an diesem Nachmittag das A-Junior-Talent Max Christiansen – der 17-Jährige spielt neben Milorad Pekovic auf der zweiten Sechser-Position.

Julian Jakobs bringt Hansa Rostock gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:0 in Führung
Julian Jakobs bringt Hansa Rostock gegen die Stuttgarter Kickers mit 1:0 in Führung

Hansa Rostock erwischt einen Start nach Maß. Keine zwei Minuten sind gespielt, als Julian Jakobs ein schönes Solo mit einem Flachschuss ins lange Ecke abschließt und sein Team damit in Führung bringt. Nach einem Freistoß von Shervin Radjabali-Fardi zappelt die Kugel in der 20. Minute erneut im Netz der Stuttgarter – Steven Ruprecht stand bei der Aktion jedoch im Abseits. Eine Zeigerumdrehung später spielt Youngster Christiansen schön in den Lauf von Halil Savran. Von Abwehrmann Marc Stein und Kickers-Keeper Mark-Patrick Redl bedrängt trifft er aus spitzem Winkel jedoch nur das rechte Außennetz.

Auf der Gegenseite wird Jörg Hahnel in der 30. Minute zum ersten Mal geprüft. Nach einer Ecke von Kickers-Kapitän Enzo Marchese pariert der Hansa-Schlussmann einen Volleyschuss von Marco Calamita aus zehn Metern.

Hansa Rostock indes legt noch vor dem Pausenpfiff nach. Nach schöner Vorarbeit von Savran erhöht Nikolaos Ioannidis am langen Pfosten per Direktabnahme zum 2:0 (40. Minute). Mit der verdienten Hansa-Führung verabschieden sich die Mannschaften zum Pausentee.

Nikolaos Ioannidis (Hansa Rostock) baut die Führung gegen die Stuttgarter Kickers auf 2:0 aus
Nikolaos Ioannidis (Hansa Rostock) baut die Führung gegen die Stuttgarter Kickers auf 2:0 aus

Auch im zweiten Durchgang fällt nach nicht mal zwei Minuten das erste Tor – diesmal jedoch für die Stuttgarter Gäste. Sandrino Braun bringt den Ball von links hoch in den Rostocker Strafraum, wo Randy Edwini-Bonsu den Aufsetzball direkt nimmt und zum 1:2-Anschlusstreffer ins lange Eck versenkt (47. Minute).

Auf der Gegenseite wird ein Distanzschuss von Savran abgefälscht und landet auf dem Gehäuse der Stuttgarter (54. Minute). Bei den Stuttgartern ist es Kickers-Kapitän Marchese, der von links hoch in den Rostocker Sechzehner flankt. Elia Soriano verpasst die Hereingabe zwar, doch Gerrit Müller kann die Kugel im Gewühl irgendwie ins Tor befördern – mit unfreiwilliger Schützenhilfe des Rostocker Innenverteidigers Steven Ruprecht (60. Minute).

Fast drehen die Stuttgarter Kickers die Partie komplett, doch ein Kopfball von Soriano geht knapp am linken Pfosten vorbei (69. Minute). Nach einem unabsichtlichen Schlag in den Nacken muss Hahnel in der 75. Minute verletzt vom Platz – für ihn hütet Johannes Brinkies ab jetzt das Tor.

Rostock versucht in der Schlussphase mit den eingewechselten Leonhard Haas (für Milorad Pekovic) und Manfred Starke (für Max Christiansen) noch einmal Druck zu machen, doch richtig zwingend wird es in der Schlussviertelstunde auf beiden Seiten nicht mehr. So bleibt es nach 90 Minuten bei einem insgesamt gerechten 2:2-Remis.

Hansa Rostock und die Stuttgarter Kickers trennen sich 2:2
Hansa Rostock und die Stuttgarter Kickers trennen sich 2:2

„Die Mannschaft war gut dabei, gut griffig“, zeigte sich Hansa-Trainer Andreas Bergmann nach dem Spiel zufrieden mit der ersten Halbzeit und würdigte besonders die Leistung des jungen Christiansen, der gute Akzente setzen konnte. Das schnelle Gegentor nach dem Seitenwechsel zeige jedoch, „dass wir dann auch nicht diese Festigkeit haben“, so Bergmann. Die Mannschaft wurde fahriger und habe den Sieg verschenkt.

Weiter geht es für Rostock bereits am Mittwochabend, wenn die Hansa-Kogge im Landespokal den 1. FC Neubrandenburg in der DKB-Arena empfängt. In der 3. Liga muss Hansa Rostock am Samstag auswärts beim Halleschen FC antreten. Fehlen werden dort Pekovic und Ruprecht, die heute ihre fünfte bzw. zehnte Gelbe Karte sahen.

Tore:
1:0 Julian Jakobs (2. Minute)
2:0 Nikolaos Ioannidis (40. Minute)
2:1 Randy Edwini-Bonsu (47. Minute)
2:2 Gerrit Müller (60. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Jörg Hahnel (Johannes Brinkies, ab 75. Minute)
Noël Alexandre Mendy, Steven Ruprecht, Sebastian Pelzer, Shervin Radjabali-Fardi
Max Christiansen (Manfred Starke, ab 80. Minute), Milorad Pekovic (Leonhard Haas, ab 65. Minute)
Julian Jakobs, Denis-Danso Weidlich
Nikolaos Ioannidis, Halil Savran

Fotos: Joachim Kloock

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (798)Fußball (746)Sport (1016)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.