Hansa Rostock unterliegt den Stuttgarter Kickers mit 0:1

In einer intensiven Partie muss sich die Hansa-Kogge dem SV Stuttgarter Kickers vor heimischem Publikum trotz Überzahl mit 0:1 (0:0) geschlagen geben

26. August 2015, von
Hansa Rostock unterliegt den Stuttgarter Kickers mit 0:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock unterliegt den Stuttgarter Kickers mit 0:1 (Foto: Archiv)

Trotz Überzahl muss sich Hansa Rostock den Stuttgarter Kickers vor heimischem Publikum mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und kassiert die zweite Heimniederlage der Saison. In einem hitzigen Spiel, das von zahlreichen Gelben und Roten Karten sowie fehlender Präzision auf beiden Seiten gekennzeichnet war, gelang den Gästen durch Erich Berko in der 52. Minute der einzige Treffer der Partie.

17.000 Zuschauer sehen im Rostocker Ostseestadion eine im Vergleich zum Sieg beim VfL Osnabrück auf lediglich einer Position veränderte Rostocker Startelf. Maik Baumgarten muss heute auf der Bank Platz nehmen. Für ihn setzt Hansa-Trainer Karsten Baumann im offensiven Mittelfeld auf den in Osnabrück nur eingewechselten Marcel Gottschling.

In der ersten Viertelstunde spielt sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, Strafraumszenen sind auf beiden Seiten Mangelware. Die erste etwas kuriose Torchance für Hansa Rostock entsteht, als ein Klärungsversuch von Kickers-Schlussmann Carl Klaus an Hansa-Kapitän Tobias Jänicke abprallt – der Ball landet jedoch im Toraus (15. Minute).

In der 20. Minute probiert es Jose Alex Ikeng mit einem schönen Distanzschuss aus 25 Metern, der Ball streift jedoch knapp über den Querbalken und landet hinterm Stuttgarter Kasten am Außennetz. Auf der Gegenseite lenkt Hansa-Keeper Marcel Schuhen einen Fernschuss des Stuttgarter Kapitäns Enzo Marchese über die Latte (22. Minute).

Zahlreiche Freistöße auf beiden Seiten bringen nichts Zählbares ein und so wird es erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff noch einmal spannend, als Ikeng es erneut mit einem schönen Distanzschuss probiert. Der Stuttgarter Keeper Carl Klaus lenkt die Kugel jedoch über seinen Kasten (44. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften torlos in die Halbzeitpause.

Sieben Minuten sind nach dem Seitenwechsel gespielt, als sich Lhadji Badiane auf der rechten Seite durchsetzen kann und den Ball nahe der Torlinie in Richtung langer Pfosten flankt. Erich Berko setzt sich hier im Kopfballduell gegen Maximilian Ahlschwede durch und netzt aus drei Metern zur 1:0-Gästeführung ein (53. Minute). Hansa drängt auf den Ausgleich, doch weder Julius Perstaller noch Gottschling (58./62. Minute) können ihre Chancen nutzen.

Nach einem langen Ball der Rostocker läuft der Stuttgarter Schlussmann aus einem Kasten, foult Jänicke außerhalb des Strafraums und sieht dafür bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die Rote Karte (66. Minute). Für ihn steht jetzt Rouven Sattelmaier zwischen den Pfosten. 20 Minuten müssen die Gäste in Unterzahl spielen.

Hansa drückt nach vorne. Ein Schuss des für Marco Kofler eingewechselten Hasan Ülker geht über die Latte (76. Minute), den Versuch von Gottschling kann Sattelmaier parieren (79. Minute). Trotz Unterzahl kommen aber auch die Gäste weiter zu Chancen. So muss Schuhen nach einem Konter einen Versuch von Marchese parieren (83. Minute).

Nach wiederholtem Foulspiel von Fabio Leutenecker sieht dieser Gelb-Rot und die Stuttgarter Kickers stehen ab sofort nur noch zu neunt auf dem Platz (88. Minute). Der Freistoß bringt nichts ein, Ersatz-Keeper Sattelmaier schnappt sich die Kugel souverän.

Bei den Rostockern hapert es mal wieder am Abschluss und so springt für die Gastgeber trotz zahlreicher guter Chancen und zwei Platzverweisen bei den Gästen an diesem Abend nichts Zählbares heraus. Mit sieben Punkten rutscht Hansa Rostock nach dem fünften Spieltag auf den 8. Tabellenplatz ab. Weiter geht es für die Kogge bereits am Sonntag, wenn die Baumann-Truppe zum Abschluss der englischen Woche beim VfR Aalen zu Gast ist.

Tore:
0:1 Erich Berko (53. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Dennis Erdmann, Christian Dorda
Michael Gardawski, Marcel Gottschling (Tommy Grupe, ab 87. Minute), Jose Alex Ikeng, Marco Kofler (Hasan Ülker, ab 74. Minute)
Tobias Jänicke, Julius Perstaller

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (810)Fußball (756)Sport (1026)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.