Hanse Green Tour 2013 - Ökoautos in Warnemünde

Umweltfreundliche Autos auf Tour durch die Niederlande, Deutschland und Polen

23. August 2013, von
Hanse Green Tour 2013 in Warnemünde
Hanse Green Tour 2013 in Warnemünde

Eine Karawane umweltfreundlicher Autos stellte sich heute auf dem Platz unter dem Alten Leuchtturm in Warnemünde zur Schau. „Wir machen es, um umweltfreundliche Technologien zu bewerben“, erklärt Roel Swierenga, von der Hansa Green Tour.

Zum vierten Mal fährt die Hansa Green Tour mit ihren Elektro-, Gas- und Hybrid betriebenen Fahrzeugen von Hansestadt zu Hansestadt dieses Jahr bis ins polnische Goleniow. Gestartet am 21. August im Niederländischen Groningen, wollen die etwa 20 teilnehmenden niederländischen Unternehmer das Bewusstsein für nachhaltige Mobilität stärken und den internationalen Austausch fördern.

„Wir sind eine private Initiative und werden nicht von den Autoherstellern entsandt“, betont der Niederländer. 2009 hat er seinen „fast Oldtimer“ Porsche 928 zu einem umweltfreundlicheren Auto mit einem Biogasantrieb umgerüstet. Eine sechsstellige Summe hat er dafür bezahlt und genießt seither die Abwesenheit des lärmenden Motorengeräuschs und die „superschnelle“ Beschleunigung.

Auch der brandneue Elektro-Roadster von Tesla, die einzige Marke der Welt, die 100 Prozent Elektrofahrzeuge baut, zog die Blicke auf sich. Bis zu 300 km/h fährt der Schlitten mit Batterie.

Luxus müsse klimaneutrales Fahren jedoch nicht bleiben. „Man kann eigentlich jedes Auto umbauen, um mit Erdgas fahren zu können,“ sagt der Unternehmer.

Wie das bei etwas bescheideneren Modellen aussieht, zeigt die kommunale Flotte der Rostocker Stadtverwaltung, die gleich daneben gestellt wurde. Es gebe bereits über 100 Fahrzeuge, die mit Gas, Strom oder Hybrid fahren, informierte Umweltsenator Holger Matthäus. Die anderen sollen in den nächsten zwei bis drei Jahren umgerüstet werden.

Bevor die Ökoautos Richtung Osten weiterfuhren, machten sie noch einen Zwischenstopp beim Windturbinenhersteller Nordex, um dort Strom aufzutanken.

Schlagwörter: Elektromobil (17)Umwelt (123)Verkehr (388)Warnemünde (911)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.