Hitlergruß am S-Bahnhof Marienehe

Zwei Jugendliche zeigten einem 17-jährigen, südländisch aussehenden S-Bahn-Fahrgast am Sonntagabend in Marienehe den Hitlergruß

4. April 2016
Hitlergruß am S-Bahnhof Marienehe
Hitlergruß am S-Bahnhof Marienehe

Zwei augenscheinlich jugendliche Täter erblickten am Sonntag gegen 21:00 Uhr am Rostocker Haltepunkt Marienehe in der S-Bahn den 17-jährigen Sohn einer 39-jährigen Zeugin.

Vermutlich wegen seines südländischen Aussehens sahen sich die beiden Tatverdächtigen veranlasst, den „Hitlergruß“ zu skandieren.

Die Rostocker Zeugin informierte umgehend den Polizeinotruf. Die sofort eingesetzten Polizisten konnten die beiden tatverdächtigen Jugendlichen nicht mehr feststellen.

Der Staatsschutz der Rostocker Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Marienehe (23)Polizei (3624)rechte Parolen (57)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.