Toter Hund in Sporttasche begraben

Ein toter Hund wurde in Lütten Klein in einer Sporttasche notdürftig in einer Baumgruppe vergraben

29. März 2020
Toter Hund in Sporttasche begraben
Toter Hund in Sporttasche begraben

Ein in einer Sporttasche entsorgter Hundekadaver hat gestern Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Die Tasche hatte eine Passantin notdürftig vergraben in einer Baumgruppe im Stadtteil Lütten Klein entdeckt und die Polizei informiert.

Bei der Überprüfung fanden die Beamten darin einen offensichtlich schon mehrere Tage toten Hund. Das Tier war mit einem Stofftier in eine Decke gehüllt.

Offensichtlich hatte der bzw. die Besitzerin das Wäldchen in der Ostseeallee als letzte Ruhestätte für das verstorbene Tier ausgesucht.

Nachdem der Hundekadaver zunächst vor Ort belassen wurde, hat heute die Feuerwehr den toten Hund übernommen, um ihn der fachgerechten Entsorgung zuzuführen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Hund (36)Lütten Klein (296)Polizei (3799)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.