Feierliche Online-Immatrikulation an der Uni Rostock

Aufgrund der COVID-19-Pandemie fanden Festzug und Festveranstaltung zur Immatrikulation an der Universität Rostock 2020 ohne Studenten statt und wurden online übertragen

16. Oktober 2020, von
Festzug zur Immatrikulation an der Uni Rostock - Bildungsministerin Bettina Martin und Rektor Wolfgang Schareck
Festzug zur Immatrikulation an der Uni Rostock - Bildungsministerin Bettina Martin und Rektor Wolfgang Schareck

Der Festzug vom Universitätshauptgebäude zur Marienkirche war kürzer als sonst und auch das Gotteshaus musste heute Nachmittag nahezu leer bleiben. In Zeiten von Corona fand die Immatrikulationsfeier der Universität Rostock in diesem Jahr ohne Studenten statt.

Aus der St.-Marien-Kirche zu Rostock, wo die Universitas Rostochiensis am 12. November 1419 feierlich eröffnet wurde, begrüßte Rektor Wolfgang Schareck die neuen Studenten online: „In diesen uns überschattenden Pandemie-Zeiten begrüßen wir Sie digital, im Stream.“ Der Livestream aus der Marienkirche ruckelte zwar mehr schlecht als recht vor sich hin, doch wie heißt es schon in der Bibel: „Im Anfang war das Wort“, nicht das Video! Immerhin kamen die Worte des Rektors klar bei den Studenten vor ihren Bildschirmen an.

„Auch das Wintersemester 20/21 wird ein digitales Semester sein“, kündigte Schareck an, versprach jedoch „so viel Präsenz wie möglich“ zu schaffen, insbesondere für die Erstsemester. Zuversicht, Mut, Neugier und Begeisterungsfähigkeit seien für ein erfolgreiches Studium wichtiger als die Abiturnoten, so Schareck. „Sie nehmen jetzt ihr Leben hier in Rostock in die Hand und verlassen gewohntes Terrain“, ermunterte der Rektor die Studenten „den Lebensraum Universität im Lebensraum Rostock“ zu entdecken, mahnte angesichts der Corona-Pandemie jedoch: „Bleiben Sie vorsichtig in diesen Zeiten, meiden Sie größere Menschenansammlungen, Partys und Feiern! Wir werden genug Zeit haben, das gemeinsam nachzuholen.“

„Keiner weiß, was morgen bringt“, betonte Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen. „Wir müssen dazu beitragen, dass morgen so wird, wie wir uns das vorstellen.“ Madsen freute sich nicht nur über die „vielen jungen Menschen, die sich für Rostock entschieden haben“, sondern hofft auch, sie dauerhaft für die Stadt gewinnen zu können. „Wir müssen euch die Rahmenbedingungen schaffen, dass ihr hier nie wieder weggeht“ und falls doch, dann zumindest als Botschafter für die Stadt und Region.

12.244 Studenten sind aktuell an der Universität Rostock eingeschrieben, darunter 1.401 aus dem Ausland. 3.068 Studenten haben sich im ersten Fachsemester eingeschrieben, 1.857 beginnen zum ersten Mal ein Studium an einer deutschen Hochschule. „Das ist etwas weniger als in den vergangenen Jahren“, so Schareck, „aber es vielleicht auch eine schwierige Zeit, das Studium zu beginnen.“ Alle Zahlen sind vorläufig und werden sich bis Anfang Dezember 2020 voraussichtlich noch erhöhen.

Schlagwörter: Studenten (144)Studienstart (4)Studium (6)Universität Rostock (343)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.