Bundespräsident Wulff begrüßt Erstsemester an der Uni

Festrede des Deutschen Staatsoberhauptes Christian Wulff anlässlich der feierlichen Immatrikulation der Universität Rostock 2011 in der Marienkirche

15. Oktober 2011, von
Christian Wulff und Erwin Sellering beim Einzug zur Immatrikulationsfeier der Uni Rostock in der Marienkirche
Christian Wulff und Erwin Sellering beim Einzug zur Immatrikulationsfeier der Uni Rostock in der Marienkirche

Was für eine Ehre für die Erstsemester an der Universität Rostock – zu ihrer feierlichen Immatrikulation reiste das Deutsche Staatsoberhaupt Christian Wulff in unsere Hansestadt.

„Ich habe ihn eingeladen. Vor langer Zeit habe ich ihm einen Brief geschrieben und ihm hat meine Einladung sehr gut gefallen“, erklärte Universitätsrektor Prof. Dr. Wolfgang Schareck den hohen Besuch heute Vormittag.

Das Warten auf der präsidialen Terminliste hatte sich gelohnt. Christian Wulff erschien zur traditionellen Immatrikulationsfeier in der St. Marienkirche zu Rostock, wo die Universität 1419 gegründet wurde.

In seiner gut 25-minütigen Festrede wandte sich der Bundespräsident an die Studienanfänger: „Das wichtigste, was ich Ihnen heute sagen möchte, ist, dass Sie gebraucht werden.“ Dies betonte Christian Wulff vor dem Hintergrund der aktuellen weltweiten Proteste junger Menschen, die das Gefühl verbindet, nicht fair behandelt oder nicht gebraucht zu werden von der Gemeinschaft.

Oberbürgermeister Roland Methling, Ministerpräsident Erwin Sellering, Bundespräsident Christian Wulff und Rektor Wolfgang Schareck bei der Immatrikulationsfeier der Uni Rostock in der Marienkirche
Oberbürgermeister Roland Methling, Ministerpräsident Erwin Sellering, Bundespräsident Christian Wulff und Rektor Wolfgang Schareck bei der Immatrikulationsfeier der Uni Rostock in der Marienkirche

Hierzulande könne dieser Eindruck durch den derzeitigen Massenandrang an den Unis entstehen. Deutschlandweit waren die Einschreibungen wegen der doppelten Abiturjahrgänge und der Aussetzung der Wehrpflicht von 450.000 im letzten Jahr auf rund eine halbe Million gestiegen.

Auch in Rostock und im ganzen Land seien noch nie zuvor so viele Studenten in ein neues Semester gestartet, informierte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering.

Für die geburtenschwachen Jahrgänge sehen beide jedoch beste Beschäftigungsmöglichkeiten. „In den kommenden Jahren werden bei uns in allen Branchen Fachkräfte gebraucht“, warb Sellering für Mecklenburg-Vorpommern.

Ministerpräsident Erwin Sellering, Bundespräsident Christian Wulff und Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens beim Festzug durch die Kröpeliner Straße in Rostock
Ministerpräsident Erwin Sellering, Bundespräsident Christian Wulff und Bürgerschaftspräsidentin Karina Jens beim Festzug durch die Kröpeliner Straße in Rostock

Erst kürzlich wurde die Werbe-Kampagne „Studieren mit Meerwert“ mit dem Internationalen Deutschen PR-Preis der Kommunikationsbranche ausgezeichnet. Ihr Erfolg scheint offensichtlich: Immer mehr Studienanfänger der Universität Rostock kommen nicht aus Mecklenburg-Vorpommern. Der Anteil junger Bewerber aus den westlichen Bundesländern liegt inzwischen bei 61 Prozent.

Bis zum Ende der Zulassungsverfahren werden es wohl knapp 4000 Erstsemester sein, die sich in diesem Jahr für die Universität Rostock entschieden haben. „Eine gute Wahl“, wie alle Festredner nicht müde wurden zu betonen, und anhand ihres Leitspruches „Traditio et Innvatio“ die Vorzüge der Hochschule herausstellten.

Dies alles sollte den jungen Menschen vor allem Mut machen – ein Anliegen, das besonders dem Rektor in seiner Rede am Herzen lag.

Christian Wulff beim Festzug von der Marien- zur Universitätskirche Rostock
Christian Wulff beim Festzug von der Marien- zur Universitätskirche Rostock

Tausend geladene Gäste verfolgten den Festakt in der Marienkirche. Neben vielen Erstsemestern befanden sich auch Rostocks Oberbürgermeister und Bürgerschaftspräsidentin, die Dekane und weitere Vertreter von Universität, Stadt und Land unter den Zuhörern.

Für etwa 500 interessierte Freunde und Familienangehörige der Studienanfänger, die keinen Platz in der Marienkirche fanden, wurde die Veranstaltung live ins „Capitol“, das größte Kino Rostocks, übertragen.

In historischer Robe gekleidet zogen der Rektor und die Dekane im Anschluss an die Immatrikulationsfeier mit den Ehrengästen von der Marien- in die Universitätskirche. Auf der gut 300 Meter langen Strecke über die am Samstag besonders belebte Rostocker Einkaufsstraße erregte der Umzug mit dem Bundespräsidenten bei den Passanten erstauntes Aufsehen.

Bundespräsident Christian Wulff und Ministerpräsident Erwin Sellering tragen sich in der Universitätskirche Rostock in die Gästebücher ein
Bundespräsident Christian Wulff und Ministerpräsident Erwin Sellering tragen sich in der Universitätskirche Rostock in die Gästebücher ein

In der Universitätskirche angekommen trugen sich Christian Wulff und Erwin Sellering in die Gästebücher der Universität und der Stadt Rostock ein. Rektor Professor Schareck nutzte die Gelegenheit, um die Universitätsschätze zu präsentieren und über zukünftige Vorhaben zu sprechen.

Ein Besuch in der Sonderausstellung des Kulturhistorischen Museums „Von Zuse zu Zuse“, die die Entwicklung der Computertechnik an der Universität Rostock seit 1970 zeigt, rundete den Besuch des Deutschen Staatsoberhauptes ab.

Festzug zur feierlichen Immatrikulation an der Universität Rostock 2011
Festzug zur feierlichen Immatrikulation an der Universität Rostock 2011

Ein Besuch der Rostock und seine Universität auch über die Landesgrenzen hinaus zu mehr Ausstrahlung verhelfen sollte, so die Absicht von Wolfgang Schareck, der vom Deutschen Hochschulverband zum Rektor des Jahres 2009 ernannt wurde. Außerdem fährt er fort: „Wir möchten gern Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens einladen, die auch unseren Studierenden Mut machen.“

In den vergangenen Jahren zählten Unternehmer Matthias Stinnes, Freiherr von Maltzahn und Joachim Gauck zu den Festrednern bei der feierlichen Immatrikulation. Wer es im nächsten Jahr sein wird, ist noch offen.

Videos vom Festumzug und der Immatrikulationsfeier gibt es auf der Website der Uni Rostock.

Schlagwörter: Bundespräsident (3)Erwin Sellering (27)Karina Jens (18)Marienkirche (40)Roland Methling (53)Studenten (143)Universität Rostock (341)Universitätskirche (12)Wolfgang Schareck (56)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.