Jens Sparschuh präsentiert seinen Roman „Im Kasten“

Lesung von Jens Sparschuh eröffnet erfolgreich die LiteraTour Nord 2012/13 in der anderen buchhandlung

24. Oktober 2012, von
Jens Sparschuh eröffnet mit seinem Roman "Im Kasten" die LiteraTour Nord 2012/13
Jens Sparschuh eröffnet mit seinem Roman "Im Kasten" die LiteraTour Nord 2012/13

Ordnung ist das halbe Leben! Hannes Felix, der Protagonist des Romans „Im Kasten“, treibt dieses Motto sogar noch weiter. Seine Welt dreht sich fast ausschließlich um die verschiedenen Arten von Ordnung und wie diese möglichst effizient erreicht werden können. Wie weit er dabei geht, konnten gestern die gut 80 Besucher der anderen buchhandlung erfahren. Dort präsentierte der Autor Jens Sparschuh sein Buch und eröffnete gleichzeitig die LiteraTour Nord 2012/13 in Rostock.

Am Anfang des Buches gerät die schön geordnete Welt des Helden in Schieflage. Seine Frau Monika hält es nicht mehr aus und packt ihren Koffer. Dies nimmt Felix jedoch nicht zum Anlass eines klärenden Gesprächs, sondern um seiner Gattin vorzuführen, wie sie ihren Koffer richtig zu packen habe – inklusive Kofferverzeichnis. Schon diese Eröffnungssequenz zeigt, wie gut es Jens Sparschuh gelungen ist, trockenen und skurrilen Alltagshumor mit einem recht ernsten Thema zu paaren.

Die Romane der diesjährigen LitaraTour Nord
Die Romane der diesjährigen LitaraTour Nord

Der Titel spielt dabei auf den Beruf des Protagonisten an. Dieser arbeitet bei NOAH, was für „Neue optimierte Auslagerungs- und Haushaltsordnungssysteme“ steht. Hinter dem sperrigen Namen verstecken sich viele Kästen, die von Privatpersonen und Haushalten als Stauraum angemietet werden können. Besonders wenn der verhängnisvolle Satz „Vielleicht kann man das noch mal gebrauchen“ fällt, sind Hannes Felix und seine Kollegen der richtige Ansprechpartner.

Es sind teilweise sehr kuriose Situationen und Begebenheiten, die Jens Sparschuh schildert. So verzweifelt Hannes Felix zum Beispiel an der Frage, wie man mit Öl vollgesogene Pizzaschachteln entsorgen soll. Diese lebensfremden Zustände wechseln sich immer wieder mit Geistesblitzen ab. In einem guten Moment entwickelt der Ordnungsliebhaber zum Beispiel einen neuen Mietpreisspiegel, der eine Kubikmeterberechnung vorsieht.

Jens Sparschuh und Lutz Hagestedt
Jens Sparschuh und Lutz Hagestedt

Jens Sparschuh machte gestern einen aufgeräumten Eindruck, auch wenn er versicherte, dass er ganz anders als sein Held sei. Mit seiner ruhigen, aber präzisen Vortragsweise betonte er gelungen den subtilen Humor des Buches. Überhaupt war der Schriftsteller sehr sympathisch, besonders im anschließenden Gespräch mit Literaturprofessor Lutz Hagestedt.

Die Männer plauderten angeregt über IKEA, den Kommunismus und natürlich die Ordnung der Welt. Dabei verriet Sparschuh: „Wenn ich mir was von meinem Helden abschauen müsste, dann wäre das die Idee, Bücher nach Größe zu sortieren, um damit dem Staub möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten.“ Sonst würde sich sein Ordnungssystem aber diametral von dem seines Helden unterscheiden.

Torsten Ehlers
Torsten Ehlers

Dass die Latte für die kommenden Lesungen hoch angesetzt ist, bestätigte auch Torsten Ehlers: „Es macht immer wieder Spaß und gerade der heutige Abend hat mal wieder gezeigt, was die LiteraTour Nord ausmacht.“ Der Absolvent der Universität Rostock hat in den letzten Jahren nur eine Lesung der Reihe verpasst. Aus einem studentischen Spaß erwuchs auch die Idee, eine begleitende Literatursendung bei rok.tv auf die Beine zu stellen, in der er mit weiteren Mitstreitern die Bücher der diesjährigen Tour vorstellt und bespricht. Seine Favoriten sind Gerhard Seyfried und Dea Loher, die mit ihrem Roman „Bugatti taucht auf“ die nächste Lesung am 13. November bestreitet.

Die LiteraTour Nord ist eine Lesereise in sechs norddeutschen Städten. Sechs Autoren präsentieren ihren aktuellen Roman und eine Jury, in der es auch eine Publikumsstimme gibt, entscheidet, wer den mit 15.000 Euro dotierten Preis bekommt. Rostock ist seit vier Jahren dabei. Alle sechs Lesungen finden in der anderen buchhandlung statt, da das Literaturhaus Rostock, welches auch Partner der Veranstaltung ist, im Moment im Peter-Weiss-Haus noch mit der Heizung zu kämpfen hat.

Schlagwörter: Andere Buchhandlung (36)Jens Spraschuh (1)Lesung (144)LiteraTour Nord (25)Literatur (190)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.