Eltern gesucht: Vierjähriger Junge in Warnemünde aufgegriffen

Ein vierjähriger Junge wurde am Nachmittag allein in Warnemünde aufgegriffen – der Kleine spricht nicht, weint sehr doll und vermisst vermutlich seine Eltern

21. Juli 2013
Vierjähriger Junge in Warnemünde ohne Eltern aufgegriffen
Vierjähriger Junge in Warnemünde ohne Eltern aufgegriffen

Die Eltern des 4-jährigen Jungen, der in Rostock-Warnemünde aufgegriffen wurde, haben sich soeben bei der Polizei gemeldet. Der Junge, der aus der Schweiz stammt, konnte seinen Eltern übergeben werden.

Heute Nachmittag um 16:44 Uhr wurde in Rostock Warnemünde, Richard-Wagner-Straße 20 durch eine Passantin ein kleiner vierjähriger Junge mit blonden kurzen Haaren aufgegriffen und an die Polizei übergeben. Der Kleine spricht nicht, nennt seinen Namen nicht, weint sehr doll und vermisst vermutlich seine Eltern.

Trotz aller Bemühungen ist es der Rostocker Polizei bisher nicht gelungen, die Eltern des Kindes zu ermitteln. Auch haben sich noch keine Eltern gemeldet, die ihr Kind vermissen.

Der kleine Mann ist ohne Schuhe unterwegs und trägt eine blaue Badehose und ein grün-weiß-gestreiftes T-Shirt. Zurzeit sitzt der Kleine im Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen und wartet, dass seine Eltern sich melden. Muttis oder Vatis, die ihren Kleinen in Rostock-Warnemünde vermissen, melden sich bitte unter 0381/77070 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3428)Vermisst (196)Warnemünde (891)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.