Hilfe leistender Rostocker verprügelt

Nachdem ein 56-Jähriger in Toitenwinkel Passanten vor zwei pöbelnden und zuschlagenden jungen Männern warnen wollte, wurde er selbst zum Opfer

19. September 2016
Hilfe leistender Rostocker verprügelt
Hilfe leistender Rostocker verprügelt

Am Sonntag beobachtete ein 56-jähriger Mann im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel, wie zwei junge Täter Streit suchend andere Fußgänger auf offener Straße anpöbeln und auch schlagen.

Der Geschädigte warnte ihm entgegenkommende Passanten vor den beiden Schlägern und informierte kurz vor 20:00 Uhr den Polizeinotruf.

Noch während des Gespräches mit der Polizei griff ein Tatverdächtiger den geschädigten Mann an. Offensichtlich wollte er damit die Alarmierung der Polizei verhindern. Der tatverdächtige Mann trat mehrfach auf das Opfer ein und ließ erst von ihm ab, als sich weitere Zeugen näherten. Daraufhin flohen die beiden Täter zunächst in unbekannte Richtung.

Die sofort eingesetzten Polizeibeamten konnten die beiden flüchtigen Täter (26 und 28 Jahre) noch in der Nähe feststellen und vorläufig festnehmen. Die Rostocker Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Einer der beiden Tatverdächtigen ist der Polizei bereits wegen ähnlicher Delikte bekannt.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (245)Polizei (3857)Toitenwinkel (173)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.