Maskenpflicht im ÖPNV kontrolliert

Polizei und Kommunaler Ordnungsdienst haben heute in verschiedenen Straßenbahnlinien in Rostock die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert

15. Juni 2020
Maskenpflicht im ÖPNV kontrolliert
Maskenpflicht im ÖPNV kontrolliert

Seit nunmehr 50 Tagen muss laut der Corona-Landesverordnung MV jeder Passagier in allen Fahrzeugen des Öffentlichen Personenverkehrs in Mecklenburg-Vorpommern eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Bei der Polizeiinspektion Rostock und beim Kommunalen Ordnungsdienst der Hansestadt Rostock gingen vermehrt Beschwerden ein, dass viele Fahrgäste der Straßenbahnen sich nicht mehr an diese Regelung halten. Vor diesem Hintergrund haben heute Vormittag mehrere Teams, bestehend aus Kräften der Polizeiinspektion Rostock und dem Allgemeinen Ordnungsdienst der Stadt Rostock, in verschiedenen Straßenbahnlinien Kontrollen durchgeführt.

Erfreulicherweise haben alle Insassen der zu kontrollierenden Straßenbahnen eine Maske oder ähnliches mit sich geführt. Der überwiegende Teil trug die Maske auch korrekt über Mund und Nase. Viele Personen verdeckten mit ihren Masken jedoch nur den Mund, die Nase schaute oftmals heraus. Die Polizei und der Ordnungsdienst führten in letzteren Fällen belehrende Gespräche durch. Bei der Mehrheit stieß diese Maßnahme auf Verständnis. Ein junger Mann in der Linie 1, Höhe Steintor zeigte sich zunächst uneinsichtig. Allerdings zog er die Mund-Nasen-Bedeckung nach Erläuterung der optimalen Anwendung und des Gesundheitsschutzes auch richtig über die Nase. Eine weitere Frau verwies auf ihre „schlimme Nase“. Da sich jedoch alle Passagiere nach erfolgter Aufklärung an die korrekte Trageweise hielten, wurde seitens der Kontrollierenden in keinem Fall ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro ausgesprochen.

Der Mund-Nasen-Schutz ist, wie es der Name beschreibt, über Mund und Nase zu tragen, um einen wirksamen Schutz für sich und andere entfalten zu können. Die Bedeckung ist vor dem Einsteigen in das Fortbewegungsmittel aufzusetzen. Die Verordnung der Landesregierung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus in Mecklenburg-Vorpommern und alle wichtigen Informationen zum Thema sind unter https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles–Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona-Virus abrufbar.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Coronavirus (200)Polizei (3924)RSAG (175)Straßenbahn (127)