25 Jahre Fotografien von Gert Strosche

Konzertfotografien in der Musikschule Carl Orff

12. Juni 2011, von
Gert Strosche
Gert Strosche

Auf Rock- und Popkonzerten in Rostock ist Gert Strosche kein Unbekannter. Oft steht er mit seiner Kamera vor der Bühne und fotografiert die Künstler. Viele Rostocker Bands, aber auch Musiker, die durch die ganze Welt touren, hat er schon abgelichtet. Grelles Licht, verschwitzte Gesichter zeugen von der intensiven Atmosphäre eines Liveauftritts, die der Amateurfotograf mit seinen Bildern einfängt. „Ich halte einfach drauf“, erklärt Gert Strosche seine Arbeitsweise.

Seine erste eigene Kamera schenkte ihm sein Vater 1981 zu einem Schulabschluss. Drei Jahre später schloss er sich dem Fotoklub „KONKRET“ an. Damals wollte er sich noch auf Zoofotografien konzentrieren, erinnert sich Siegfried Wittenburg, der Gert Strosche als damaliger Leiter des Fotoklubs begleitet hatte. Aber bald verknüpfte er das Fotografieren mit seiner zweiten Leidenschaft der Rockmusik und begann erste Bilder aus der Musikszene zu machen. Das ist jetzt 25 Jahre her.

Ausstellung von Gert Strosche
Ausstellung von Gert Strosche

Anlässlich seines 25-jährigen Ausstellungsjubiläums zeigt die Musikschule Carl Orff in ihren Räumlichkeiten in der Rosa-Luxemburg-Straße eine Auswahl seiner Porträts. Es sind vor allem ältere Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit teilweise schon historischem Wert. So befinden sich gleich mehrere Bilder der 1996 verstorbenen Sängerin und Ostrocklegende Tamara Danz unter den Ausstellungsstücken. Aber auch andere bekannte Künstler wie die Prinzen oder die Mitglieder der Münchner Freiheit hat Gert Strosche schon vor der Linse gehabt.

Eine Besonderheit von Gert Strosches Fotoarbeiten ist sicherlich ihre Präsentation. Mitentwickelte Fingerabdrücke, verschmierter Klebstoff oder geknickte Ecken machen den Entstehungs- und Bearbeitungsprozess sichtbar. „In einer Gesellschaft, in der möglichst alles clean und genormt sein soll, ist das ein ganz erfrischendes Zeichen von Lebendigkeit und Individualität“, kommentierte Musikschulleiterin Franziska Pfaff die Exponate.

Ausstellung in der Musikschule Carl Orff
Ausstellung in der Musikschule Carl Orff

Sie würdigte auch die Hartnäckigkeit, mit der es Gert Strosche immer wieder gelingt, seine künstlerischen Ziele umzusetzen, Unterstützung zu finden und Ausstellungen zu organisieren.

Bis zum 31. August werden die Fotografien von Gert Strosche im Flur und in einem Unterrichtsraum der Musikschule ausgestellt. Noch mehr Bilder gibt es bis zum 1. Juli im Peter-Weiss-Haus.

Schlagwörter: Ausstellung (234)Fotografie (62)Musik (321)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.