Opium-Fund bei Wohnungsdurchsuchung

100 Gramm Opium fanden Beamte der Rostocker Kriminalpolizeiinspektion Anfang der Woche bei einer Wohnungsdurchsuchung im Rostocker Nordwesten

8. Januar 2016
Opium-Fund bei Wohnungsdurchsuchung
Opium-Fund bei Wohnungsdurchsuchung

Bei einer Wohnungsdurchsuchung im Rostocker Nordwesten konnten Beamte der Rostocker Kriminalpolizeiinspektion Anfang der Woche 100 Gramm Opium feststellen.

Dem Besitzer wird vorgeworfen, schon seit Längerem mit dem Rausch- und Betäubungsmittel gehandelt zu haben. Der Durchsuchung gingen umfangreiche Ermittlungen voraus.

Bereits im November des vergangenen Jahres wurde eine nahezu identische Menge Opium bei dem Tatverdächtigen festgestellt.

Der 61-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Waldeck.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Drogen (118)Polizei (3866)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.