Räuberische Erpressung in Lütten Klein

Ein 38-jähriger Rostocker wurde am Sonntagabend in seiner Wohnung in der Helsinkier Straße in Lütten Klein ausgeraubt

26. Januar 2015
Räuberische Erpressung in Lütten Klein
Räuberische Erpressung in Lütten Klein

In den Abendstunden des 25.01.2015 wurde ein 38-jähriger Rostocker in seiner Wohnung in der Helsinkier Straße durch vier, ihm nur teilweise bekannte, Personen aufgesucht.

Eine dieser vier Personen, der 32-jährige Tatverdächtige, forderte Geld und schlug dem Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht. Er verlangte, unter Androhung weiterer Schläge, die Herausgabe einer ec-Karte mit zugehöriger PIN. Dieser Aufforderung kam der körperlich eingeschränkte Geschädigte nach.

Aus der Wohnung wurden durch den Tatverdächtigen noch eine Digitalkamera und ein Nokia Handy mitgenommen.

Nachdem der Tatverdächtige die Sachen an sich genommen hatte, verließen die vier Personen die Wohnung und der Geschädigte rief die Polizei.

Die Personengruppe mit dem 32-jährigen Tatverdächtigen konnte in der Nähe der Wohnung nicht mehr angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Erpressung (24)Lütten Klein (306)Polizei (3879)Raub (368)

Das könnte dich auch interessieren: