Versuchter Raubüberfall in Rostock

Polizei bittet bei der Suche des Täters um Mithilfe

13. Juli 2012
Raubueberfall in Lütten-Klein
Raubueberfall in Lütten-Klein

Kurz vor Mitternacht versuchte ein unbekannter Täter zwei Männer in Rostock zu berauben. Alle Beteiligten stiegen in Lütten-Klein aus der S-Bahn. Auf der Alten Warnemünder Chaussee schlug der Täter zunächst auf einen 24-jährigen Mann ein, um dessen Geld zu erpressen. Daraufhin wollte ein 33 Jahre alter Mann helfen. Unvermittelt griff der Täter nun den Helfer an. Dieser wurde ebenfalls geschlagen und in der Folge zu Boden gerissen. Als der Mann am Boden lag, trat der Täter auf ihn ein und entriss ihm seinen Rucksack. Dann flüchtete er vom Tatort. Der 33-Jährige nahm die Verfolgung auf. Es gelang ihm wieder in den Besitz seines Rucksacks zu kommen, sodass der Täter ohne Beute vom Tatort verschwand. Suchmaßnahmen der Rostocker Polizei führten nicht zu seinem Ergreifen.

Die Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung:

Wer hat die Tathandlungen beobachtet oder kann Angaben zum Täter machen?

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Telefonnummer 038208 / 888 – 2222, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Lütten Klein (305)Polizei (3857)Raub (366)Überfall (117)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.