Autoreifen an mehr als 30 Fahrzeugen zerstochen

Unbekannte Täter zerstachen in der Silvesternacht in Warnemünde, Gehlsdorf, Dierkow und der KTV fast 100 Autoreifen von mehr als 30 Fahrzeugen

2. Januar 2012
Fast 100 Autoreifen von 34 Fahrzeugen wurden in der Silvesternacht in Rostock zerstochen
Fast 100 Autoreifen von 34 Fahrzeugen wurden in der Silvesternacht in Rostock zerstochen

Unbekannte Täter haben in der Silvesternacht im Bereich der Hansestadt Rostock fast 100 Autoreifen von mehr als 30 Fahrzeugen zerstochen.

Hauptsächlich in Warnemünde, aber auch in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt, in Gehlsdorf und in Dierkow wurden parkende Fahrzeuge „tiefer gelegt“. Die 34 betroffenen Autos haben fast ausschließlich auswärtige Kennzeichen. In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Ob die Taten nur einem Täter oder mehreren Personen zuzuschreiben sind, kann bisher nicht gesagt werden.

Zusätzlich brachen unbekannte Täter im Stadtteil Evershagen 11 Fahrzeuge auf. Auch diese Straftaten wurden in der Nacht zum 01. Januar 2012 begangen. Alle Pkws wurden durchsucht, teilweise sind Manipulationen an den Lenksäulen vorgenommen worden. Auch in diesen Fällen hat das Kriminalkommissariat Rostock Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3662)Sachbeschädigung (122)Verkehr (404)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.