Rostocker Kunstpreis 2011 ausgeschrieben

Plastik/Skulptur/Objekt lautet 2011 das Genre für den mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis der Hansestadt Rostock

22. Juni 2011, von
Prof. Dr. Wolfgang Methling, Vorsitzender der Kulturstiftung Rostock e.V. (Archiv)
Prof. Dr. Wolfgang Methling, Vorsitzender der Kulturstiftung Rostock e.V. (Archiv)

„Der Rostocker Kunstpreis 2011 wird für das Genre Plastik/Skulptur/Objekt ausgeschrieben“, gab Prof. Dr. Wolfgang Methling, Vorsitzender der Kulturstiftung Rostock e.V., heute im Rathaus bekannt.

Der Rostocker Kunstpreis wird in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungen können bis zum 31. August 2011 an die Kunsthalle Rostock, Dr. Ulrich Ptak, Hamburger Straße 40, 18069 Rostock gesendet werden.

Die Künstler werden gebeten, eine Auswahl ihrer Arbeiten – zunächst in Form von hinreichend repräsentativen Reproduktionen – zusammen mit einer Kurzbiografie einzureichen. Zum Wettbewerb zugelassen sind Arbeiten aus den Jahren 2007 bis 2011.

Rostocker Kunstpreis 2010 für Matthias Wegehaupt
Rostocker Kunstpreis 2010 für Matthias Wegehaupt

Ab 21. Oktober 2011 werden die in die engere Wahl gekommenen Arbeiten in der Kunsthalle Rostock öffentlich präsentiert, am 26. November 2011 erfolgt die Preisvergabe.

Der Rostocker Kunstpreis wurde erstmalig 2006 verliehen. Die bisherigen Preise gingen an Jürgen Weber (Malerei, 2006), Thomas Jastram (Plastik, 2007), Wilfried Schröder (Freie Grafik, 2008), Tim Kellner (Schwarz/Weiß-Fotografie, 2009) und Matthias Wegehaupt (Malerei, 2010).

Ziel des Preises ist es, Künstler, die in Mecklenburg-Vorpommern leben, oder deren Werk einen Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern.

Ausschreibung Rostocker Kunstpreis 2011

Die Kulturstiftung Rostock e. V. und die Hansestadt Rostock verleihen – im Jahre 2011 zum sechsten Mal – den Rostocker Kunstpreis.

Möglich wird dies durch die großzügige Unterstützung der PROVINZIAL-Versicherung. Ziel des Preises ist, Künstler, die in Mecklenburg-Vorpommern leben oder deren Werk ein Bezug zur Region hat, zu würdigen und zu fördern. Das Genre soll jährlich wechseln. Für 2011 ist Plastik/Skulptur/Objekt vorgesehen.

1. Höhe und Art des Preises
Die Auszeichnung besteht aus einem Preisgeld in Höhe von 10.000,- €.

2. Teilnahmebedingungen
Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann eine Auswahl ihrer bzw. seiner Arbeiten aus den Jahren 2007 bis 2011 – zunächst in Form von hinreichend repräsentativen Reproduktionen – einreichen. Eine Kurzbiographie wird erbeten.

3. Jury
Die Jury besteht aus dem Vorsitzenden der Kulturstiftung, der Kultursenatorin, je einem Vertreter der PROVINZIAL-Versicherung und der Kunsthalle, vier Fachleuten und dem Organisator. Die Jury nimmt eine Vorauswahl vor und bittet die ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, geeignete Originale für eine Ausstellung in der Kunsthalle Rostock einzureichen.

4. Termine
Bewerbungen werden bis zum 31. August 2011 an die Kunsthalle Rostock, Hamburger Straße 40 in 18069 Rostock erbeten.

Ab 21. Oktober 2011 sollen die Original-Arbeiten der in die engere Wahl gezogenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Kunsthalle der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Preisverleihung erfolgt am 26. November 2011 im Rahmen einer Festveranstaltung in der Kunsthalle Rostock.

5. Transport
Die für die Ausstellung ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, den Transport und den Rücktransport der eingereichten Arbeiten selbst zu veranlassen und die Kosten dafür zu übernehmen.

6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wolfgang Methling, Kulturstiftung Rostock e.V.
Thomas Kühl, PROVINZIAL-Versicherung
Roland Methling, Hansestadt Rostock

Schlagwörter: Kunsthalle (91)Kunstpreis (16)Plastik (16)Skulpturen (52)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.