Amphibienleiteinrichtung am Parkplatz Wilhelmshöhe wird saniert

Neue Leitwände für Kammmolche und andere Amphibien, die im Shutzgebiet Stoltera die Straße überqueren wollen

10. Oktober 2013
Die Amphibienleiteinrichtung bei Wilhelmshöhe wird erneuert
Die Amphibienleiteinrichtung bei Wilhelmshöhe wird erneuert

Im Auftrag des Amtes für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege der Hansestadt Rostock saniert die Firma Rostocker GALABAU GmbH derzeit in einem weiteren Teilabschnitt die Amphibienleiteinrichtung an der Zufahrt zum Parkplatz Wilhelmshöhe.

Die Anlage befindet sich im FFH-Gebiet „Stoltera bei Rostock“ und soll insbesondere die Population der Kammmolche schützen.

Die Elemente der Leiteinrichtung auf der Ostseite der Zufahrt sind stark sanierungsbedürftig. Zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Amphibienschutzes werden die maroden Elemente durch Amphibienleitwände aus Stahl ersetzt. Dabei werden auch die Schutzeinrichtungen entlang der Straße erneuert: Die maroden Holzpoller werden durch Recyclingpoller ersetzt.

Für die Maßnahme wurden vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg Fördermittel für Maßnahmen des Biotop- und Artenschutzes bereitgestellt. Das Projekt zum Schutz der Amphibien wird mit 50 % der Gesamtkosten im mittleren fünfstelligen Bereich gefördert.

Linktipp: Informationen zum FFH-Gebiet „Stoltera bei Rostock“ unter
http://rathaus.rostock.de/sixcms/media.php/1074/NA_Info_FFH_Stoltera.pdf

Quelle: Rathaus Pressestelle

Schlagwörter: Natur (106)Wilhelmshöhe (2)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.