Hansa Rostock besiegt Fortuna Köln mit 2:0

Hansa Rostock gewinnt bei Fortuna Köln durch einen Doppelpack von Andrist mit 2:0 (0:0) und verbessert sich nach dem ersten Auswärtssieg der Saison auf den 14. Tabellenplatz

21. September 2016, von
Hansa Rostock besiegt Fortuna Köln mit 2:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Fortuna Köln mit 2:0 (Foto: Archiv)

Die Hansa-Kogge kann durchatmen. Gegen Fortuna Köln fahren die Rostocker den ersten Auswärtssieg der Saison ein und gewinnen das Flutlichtspiel am Mittwochabend mit 2:0 (0:0). Stephan Andrist sorgte mit einem Doppelpack im zweiten Durchgang (59./79. Minute) für die Entscheidung. Mit zehn Punkten klettert Hansa Rostock nach dem 8. Spieltag auf den 14. Tabellenplatz.

2.369 Zuschauer, darunter etwa 700 Hansa-Fans, sehen im Kölner Südstadion eine im Vergleich zur Niederlage gegen die Sportfreunde Lotte auf vier Positionen veränderte Rostocker Startelf. Für Aleksandar Stevanovic und Jeff-Denis Fehr stehen Stephan Andrist und Tobias Jänicke in der Startelf. Marcus Hoffmann kehrt nach auskurierten Knieproblemen für Dennis Erdmann in die Innenverteidigung zurück, im Sturm kommt Melvin Platje für Marcel Ziemer zum Einsatz, Timo Gebhart ist nach seiner gelb-roten Karte heute Abend gesperrt.

Drei Minuten sind gespielt, als Platje nach schöner Andrist-Flanke frei vorm Kölner Kasten zum Kopfball kommt, aber über die Latte köpft. In der 10. Minute hat Platje die nächste gute Chance, zögert aber etwas zu lange, Fortuna-Keeper Andre Poggenborg kann die Situation klären.

Nach der ersten druckvollen Viertelstunde verflacht die Partien zunehmend. In der 35. Spielminute bringt Selcuk Alibaz den Ball von der Grundlinie gefährlich zurück in den Rostocker Strafraum, Hansa-Torwart Marcel Schuhen ist jedoch zur Stelle. Auf der Gegenseite stehen Platje und Andrist frei im Sechzehner, Jänicke findet seine Mitspieler jedoch nicht (40. Minute). So verabschieden sich die Mannschaften torlos zum Pausentee.

Beide Mannschaften kommen unverändert zurück auf den Platz. Fünf Minuten sind im zweiten Durchgang gespielt, als der Ball im Netz der Kölner zappelt. Einen Freistoß von Stefan Wannenwetsch kann Köln-Schlussmann Poggenborg parieren, im Nachschuss bringt Platje den Ball in den Kasten – leider aus Abseitsposition.

Zehn Zeigerumdrehungen später gehen die Rostocker dann jedoch in Führung. Hoffmann schickt Platje mit einem Steilpass, Fortuna-Keeper Poggenborg läuft aus seinem Kasten, nach einem Missverständnis mit Florian Hörnig landet die Kugel bei Stefan Wannenwetsch. Der legt quer auf Andrist und der Schweizer schiebt zur 1:0-Führung ins leere Tor ein.

Auf der Gegenseite schießt Daniel Flottmann den Ball nach einer Ecke über den Querbalken (65. Minute). Dann sind die Rostocker wieder am Zug. Der für Wannenwetsch eingewechselte Kerem Bülbül bringt das Leder zu Erdmann, der die Kugel zurück zu Bülbül lupft. Dieser legt quer auf Andrist, der ein weiteres Mal zum 2:0 ins leere Tor einschieben kann.

Schuhen fängt einen letzten Kopfball ab und dann ist der absolut verdiente erste Auswärtsdreier von Hansa in trockenen Tüchern. Mit zehn Zählern verbessern sich die Rostocker nach dem 8. Spieltag auf den 14. Tabellenplatz. Weiter geht es für die Hansa-Kogge zum Abschluss der englischen Woche am Sonntagnachmittag, wenn der FSV Zwickau im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
0:1 Stephan Andrist (59. Minute)
0:2 Stephan Andrist (79. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Marcel Schuhen (Torwart)
Maximilian Ahlschwede, Matthias Henn, Marcus Hoffmann, Michael Gardawski
Tommy Grupe, Dennis Erdmann
Stephan Andrist (Marcel Ziemer, ab 82. Minute), Stefan Wannenwetsch (Kerem Bülbül, ab 75. Minute), Tobias Jänicke (Jeff-Denis Fehr, ab 90. Minute)
Melvin Platje

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (787)Fußball (736)Sport (1006)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.