Hansa Rostock besiegt Sonnenhof Großaspach mit 1:0

Hansa Rostock setzt sich bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (1:0) durch und klettert auf den 9. Tabellenplatz

15. Februar 2020, von
Hansa Rostock besiegt Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock besiegt Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock gewinnt sein Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach mit 1:0 (1:0). John Verhoek brachte die Gäste in der 22. Minute in Führung, weitere Tore fielen in der Begegnung nicht. Mit 35 Punkten steht die Hansa-Kogge am 24. Spieltag auf dem 9. Tabellenplatz.

Die Zuschauer in der WirMachenDruck-Arena sehen eine gegenüber dem Unterhaching-Remis auf zwei Positionen veränderte Rostocker Startelf. John Verhoek ersetzt in der Spitze Pascal Breier (Wadenprellung), Max Reinthaler steht für Nico Rieble auf dem Platz.

Noch keine zwei Minuten sind gespielt, als Marin Sverko an der Strafraumgrenze zum Abschluss kommt. Der Schuss wird jedoch von einem Mitspieler ins Toraus abgefälscht. Auf der Gegenseite jubeln die mitgereisten Hansa-Fans, als Verhoek eine flache Opoku-Hereingabe von rechts verwandelt, der Rostocker Stürmer stand dabei jedoch knapp im Abseits (7. Minute).

Nach einem schnellen Konter der Hausherren flankt Orrin McKinze Gaines II den Ball gefährlich von rechts in Zentrum, Panagiotis Vlachodimos verpasst jedoch knapp. Besser läuft es im direkten Gegenzug für die Rostocker: Opoku umspielt Linksverteidiger Sverko und bringt den Ball ins Zentrum zu Verhoek, der zur 1:0-Gästeführung trifft (22. Minute).

Glück für die Gäste, als McKinze Gaines II drei Zeigerumdrehungen später auf der rechten Seite bis an den Strafraum sprintet, dann jedoch nur den Innenpfosten trifft. Auf Rostocker Seite versucht es Mirnes Pepic mit einem Distanzschuss, SGA-Keeper Maximilian Reule pariert jedoch mit toller Reaktion. Fast gelingt Verhoek kurz darauf das 2:0, als er den Ball knapp über die Latte hebt (28./33. Minute). Nach einer etwas ruhigeren Phase geht es mit der 1:0-Gästeführung in die Katakomben.

Nach dem Seitenwechsel ist es erneut Verhoek, der nach einer Scherff-Hereingabe die Chance zum Führungsausbau hat. Kai Gehring hat jedoch sein Bein dazwischen (53. Minute).

Nach einer etwas ruhigeren Phase jubeln die Hansa-Fans erneut, doch wieder ist die Fahne des Linienrichters oben. Opoku spielt den Ball im Strafraum auf Daniel Hanslik zurück, der den Ball mit strammen Schuss links unten versenkt. Verhoek hat den Ball im Abseits stehend wohl noch minimal abgefälscht (67. Minute).

In der 80. Minute feiert Michel Ulrich (für Hanslik) sein Drittligadebüt und kommt über die rechte Seite gleich zum Abschluss, der jedoch deutlich übers Tor geht. Nach einer Vorlage des eingewechselten Marco Hingerl verpasst Vlachodimos die Chance zum Ausgleich – Kolke wehrt zur Ecke ab (87. Minute).

Da Hansa es verpasst hat, den Deckel draufzumachen, bleibt es bis zum Ende spannend. Kurz nach Ablauf der regulären Spielzeit bekommt Kolke den Ball nach einer Hereingabe nicht zu fassen, doch die Hausherren können daraus keinen Profit schlagen. Nach fünf Minuten Nachspielzeit sackt Hansa den insgesamt verdienten Dreier dann aber ein.

Mit 35 Zählern verbessert sich Rostock auf den 9. Tabellenplatz und verkürzt den Rückstand auf den Relegationsplatz auf sechs Zähler. Weiter geht es für die Kogge am nächsten Samstag, wenn der Tabellenzweite FC Ingolstadt 04 im Ostseestadion zu Gast ist.

Tore:
1:0 John Verhoek (22. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Markus Kolke (Torwart)
Julian Riedel, Sven Sonnenberg, Max Reinthaler
Nico Neidhart (Maximilian Ahlschwede, 75. Minute), Nils Butzen, Mirnes Pepic, Lukas Scherff
Aaron Opoku, Daniel Hanslik (Michel Ulrich, 80. Minute)
John Verhoek (Nico Granatowski, 69. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (834)Fußball (780)Sport (1051)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.