Rollstuhlfahrerin in Rostock überfallen

Polizei sucht Zeugen nach Überfall auf Rollstuhlfahrerin in Groß Klein

19. Juli 2011
Rostocker Polizei sucht Zeugen
Rostocker Polizei sucht Zeugen

Nach dem Überfall auf eine Rollstuhlfahrerin am 18.07.2011 sucht die Rostocker Polizei jetzt Zeugen des Vorfalls.

Die 25-jährige Geschädigte fuhr am gestrigen Tag gegen 16:00 Uhr im Stadtteil Groß Klein mit einem elektrischen Rollstuhl zum Einkaufen. Auf dem Weg zum Klenowtor durchquerte die Frau einen Häuserdurchgang im Taklerring in Höhe Nummer 26. Dort wurde sie unvermittelt von zwei unbekannten Männern angegriffen. Während einer der jungen Frau einen Schlag gegen den Kopf versetzte, entriss der zweite Täter der Rollstuhlfahrerin den Rucksack. In dem braun-karierten Rucksack befanden sich neben einer kleineren Summe Bargeld auch alle Ausweise, Krankenkassenkarte und Berechtigungs-ausweise sowie Medikamente der Rollstuhlfahrerin.

Durch den unvermittelten Angriff wurde der 25-Jährigen kurzzeitig schwindlig, so dass sie die Fluchtrichtung der Täter nicht benennen kann. Allerdings konnte sie einen der beiden Angreifer beschreiben:

  • männlich, 20 bis 25 Jahre alt
  • 180 cm bis 190 cm groß, helle Jeans

Zur Aufklärung der Straftat sucht die Polizei jetzt nach Zeugen, die den Überfall am gestrigen Nachmittag beobachtet haben bzw. Angaben zu den gesuchten Tätern machen können.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Rostock, Blücherstraße 1-3 in 18055 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 652-3224, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (182)Polizei (3815)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.