Überfall auf Tabakladen und Friseursalon in Schmarl

Nach zwei Überfallen auf ein Tabakgeschäft und einen Friseursalon in Rostock-Schmarl ermittelt die Polizei gegen zwei Tatverdächtige

8. Juli 2019
Überfall auf Tabakladen und Friseursalon in Schmarl
Überfall auf Tabakladen und Friseursalon in Schmarl

Gleich zwei Überfälle hat es am heutigen Montagvormittag im Rostocker Stadtteil Schmarl binnen kurzer Zeit gegeben.

Erste Ermittlungen ergaben, dass zwei Tatverdächtige gegen 10:20 Uhr zunächst die Angestellten in einem Tabakgeschäft bedrohten und die Herausgabe von Bargeld forderten. Nur wenige Minuten später wurde die Polizei über einen weiteren Raubüberfall informiert. Unweit vom ersten Tatort betraten wiederum zwei Männer einen Friseursalon und sollen unter Vorhalt einer Waffe ebenfalls Bargeld gefordert haben.

Die umfangreichen kriminalpolizeilichen Maßnahmen dauern derzeit an. Durch die zeitliche und räumliche Nähe kann ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Taten nicht ausgeschlossen werden. Ob zwei junge Männer, die im Rahmen Fahndungsmaßnahmen festgestellt wurden, für die Straftaten verantwortlich sind, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Aktualisierung, 12.07.2019:

Zwei Raubüberfälle im Rostocker Stadtteil Schmarl haben Ermittler des Kriminalkommissariats Rostock aufgeklärt. Nur drei Tage nach den zwei Überfällen klickten für einen der mutmaßlichen Räuber gestern die Handschellen.

Als mutmaßlicher Täter für beide Fälle konnte ein 16-Jähriger ermittelt werden. Auf die Spur des polizeilich bereits bekannten Jugendlichen kamen die Ermittler durch Zeugenaussagen, umfangreiche Ermittlungen an den Tatorten und durch die Ausnutzung technischer Mittel.

Mit Unterstützung von Spezialkräften des LKA M-V konnte am Donnerstagnachmittag gegen 15:30 Uhr der 16-Jährige vorläufig festgenommen werden. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Wohnung durchsucht, in der er sich seit längerem aufgehalten hatte. Bei dieser Wohnungsdurchsuchung wurde Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt.

Unmittelbar nach der richterlichen Vernehmung wurde der Tatverdächtige heute in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Fahndung nach dem zweiten Täter dauert gegenwärtig an.

Aktualisierung, 19.07.2019:

Nach den beiden bewaffneten Überfällen auf ein Tabakgeschäft und einen Friseursalon vom 08.07.2019 im Rostocker Stadtteil Schmarl ist nun auch der zweite mutmaßliche Täter in Haft. Der 19-jährige Rostocker konnte gestern nach intensiven Fahndungsmaßnahmen gestellt werden. Der Tatverdächtige zeigte sich geständig und räumte in der Vernehmung die Beteiligung an den beiden Überfällen ein. Durch die Staatsanwaltschaft Rostock wurde Haftbefehl beantragt. Nach der Haftrichtervorführung wurde der 19-Jährige heute in die Jugendanstalt Neustrelitz überstellt.

Bereits vor einer Woche konnte der erste Tatverdächtige, ein 16-Jähriger, in Rostock mit Unterstützung von Spezialkräften des LKA M-V festgenommen werden. In dem Zusammenhang war auch eine Wohnung durchsucht und Beweismaterial aufgefunden werden. Seinen Kompagnon hatte man zunächst nicht auffinden können. Fahnder des Kriminalkommissariates Rostock ermittelten intensiv weiter und kamen dem 19-Jährigen auf die Spur. Gestern erfolgte dann seine Festnahme.

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit den beiden Raubüberfällen dauern weiter an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3514)Schmarl (121)Überfall (115)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.