Unfall auf der A19

Auf der BAB 19 kam es am Sonntagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzen Personen

9. Dezember 2013
Unfall auf der A19
Unfall auf der A19

Am Sonntag, 08.12.2013, gegen 16:45 Uhr ging beim Notruf der Polizei ein Hinweis zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 19 ein. Der Unfallort befand sich im Bereich der Anschlussstelle Süd in Fahrtrichtung Seehafen.

Bei regenasser Fahrbahn und schlechten Sichtverhältnissen kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß zwischen einem Mercedes Benz A-Klasse und einem Seat Ibiza. Der Seat Ibiza kam dabei ins Schleudern und landete im seitlichen Straßengraben. Die Fahrerin und die 16-jährige Beifahrerin wurden hierbei leicht verletzt. Beide wurden zur Behandlung in Krankenhäuser der Hansestadt Rostock gebracht. Die beiden beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 18.000 EUR.

Die BAB 19 musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca. eine halbe Stunde gesperrt werden.

Es kam lediglich zu geringfügigen Beeinträchtigungen im Straßenverkehr.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Autobahn (105)Polizei (3684)Unfall (606)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.