Betrunken, unversichert und ohne Fahrerlaubnis in die Leitplanke

Unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis fuhr ein 33-Jähriger gestern Abend mit seinem unversicherten und nicht zugelassenen BMW auf dem Westzubringer zur A20 in die Leitplanken und floh

16. Juli 2017
Betrunken, unversichert und ohne Fahrerlaubnis in die Leitplanke
Betrunken, unversichert und ohne Fahrerlaubnis in die Leitplanke

Am Sonnabend, den 15.07.2017 gegen 19:57 Uhr stieß auf dem Westzubringer Rostock ein BMW mit drei Insassen in die Schutzplanken und beschädigte diese erheblich.

Aus gutem Grund suchten der 33-jährige Unfallfahrer sein 30 jähriger Beifahrer, sowie eine verletzte 16jährige Mitfahrerin das Weite.

Der Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss, besaß weder Fahrerlaubnis noch eine Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug, welches zudem nicht zugelassen war und an dem Kennzeichen angebracht waren, die nicht für das Fahrzeug ausgegeben worden waren.

Das Trio wurde im Gewerbegebiet Stäbelow durch die Polizei aufgegriffen.

Die junge Dame wurde mit Verdacht auf Schock in die Universitätsklinik Rostock gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 8000,- EUR.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Alkohol (210)Polizei (2517)Unfall (430)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar