Schwerer Unfall zwischen Pkw und 13-jährigem Kind

Ein 13-jähriger Junge wurde heute Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Groß Klein schwer verletzt

14. Februar 2020
Schwerer Unfall zwischen Pkw und 13-jährigem Kind
Schwerer Unfall zwischen Pkw und 13-jährigem Kind

Am 14.02.2020 gegen 15:30 Uhr kam es in Rostock – Groß Klein im Kleinen Warnowdamm Höhe Bushaltestelle „Dänenberg“ zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Junge schwer verletzt wurde.

Dabei ist das beteiligte Kind hinter dem in der Bushaltestelle wartenden Bus plötzlich auf die Straße gerannt und versuchte aus Übermut über die Motorhaube des von rechts kommenden PKW zu springen. Dabei kam es zur Kollision des Kindes mit dem PKW im Frontbereich. Nach Aussagen der vor Ort befindlichen Zeugen und Auswertung der Spurenlage kam das Kind ca. 15 bis 16 Meter hinter der Anstoßstelle auf der Fahrbahn zum Liegen.

Dabei wurde der Junge sehr schwer verletzt. Er kam sofort auf die ITS der chirurgischen Unfallklinik Rostock zur Behandlung seiner derzeit nicht akut lebensbedrohlichen Verletzungen.

Weiterhin kam ein Mitarbeiter der Dekra zur Auswertung der Spurenlage und Bestimmung der Unfallursache zum Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (178)Polizei (3761)Unfall (621)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.