Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Ein 30-jähriger Fußgänger wurde heute Morgen beim Überqueren der Werftallee in Groß Klein von einem Pkw erfasst und schwer verletzt

4. Januar 2016
Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Beim Zusammenstoß mit einem Pkw wurde heute Morgen ein Fußgänger schwer verletzt. Der Mann wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht, wo er dann auch sofort operiert wurde.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen 07:15 Uhr im Stadtteil Groß Klein. Der 30-jährige Fußgänger überquerte gerade die Werftallee in Höhe Einmündung Taklerring, als er von einem aus Richtung Warnemünde kommenden Opel Meriva erfasst und schwer verletzt wurde.

Noch auf dem Weg ins Krankenhaus musste der Verunglückte reanimiert werden, was auch gelang. Nach einer ersten Operation befindet sich der 30-Jährige weiterhin in intensivmedizinischer Betreuung. Der 75-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Werftallee für ca. 90 Minuten gesperrt werden. Gemeinsam mit einem Sachverständigen der Dekra untersuchten Verkehrsermittler die Unfallstelle. Die Ermittlungen zur konkreten Unfallursache dauern noch an.

Aktualisierung, 14.01.206:

Der 30-jährige Fußgänger, der am 04.01.2016 nach einem Verkehrsunfall schwer verletzt in Krankenhaus eingeliefert wurde, ist jetzt seinen Verletzungen erlegen.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern derzeit noch an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Groß Klein (171)Polizei (3554)Unfall (582)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.