Radfahrer bei Unfall auf der Stadtautobahn schwer verletzt

Beim Überqueren der Stadtautobahn/B103 wurde heute Nachmittag ein 77-jähriger Radfahrer kurz vor Warnemünde von einem Transporter erfasst und schwer verletzt

9. Mai 2016
Radfahrer bei Unfall auf der Stadtautobahn schwer verletzt
Radfahrer bei Unfall auf der Stadtautobahn schwer verletzt

Am frühen Nachmittag des 09.05.2016 kam es in Rostock in der Straße „An der Stadtautobahn“ kurz vor der Ortslage Warnemünde zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Ein 77-jähriger Radfahrer wollte die Fahrbahn aus Richtung Lichtenhagen kommend überqueren, wobei er eine Lücke zwischen den Leitplanken nutzte. Dabei wurde er durch einen Transporter erfasst und durch die Luft geschleudert. Er kam neben der Fahrbahn zum Liegen.

Der Radfahrer wurde schwer verletzt. Er erlitt Kopfverletzungen und mehrere Frakturen an den Extremitäten. Der Radfahrer trug keinen Fahrradhelm. Die verletzte Person wurde durch die eingesetzten Rettungskräfte ins Klinikum verbracht.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Fahrrad (124)Polizei (3507)Stadtautobahn (56)Unfall (578)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.