Zwei Verletzte und 15.000 Euro Schaden bei Unfall auf der B103

Durch Unaufmerksamkeit beim Fahrspurwechsel kam es am Nachmittag auf der B103 (Autobahnzubringer Rostock West) zum Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw

11. Mai 2012
Unfall zwischen LKW und PKW auf der B103 (Autobahnzubringer Rostock West) durch Unaufmerksamkeit beim Fahrspurwechsel
Unfall zwischen LKW und PKW auf der B103 (Autobahnzubringer Rostock West) durch Unaufmerksamkeit beim Fahrspurwechsel

Am 11.05.2012 ereignete sich gegen 15:35 Uhr auf der B 103 in Höhe der Anschlussstelle Reutershagen/Zoo ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw (Sattelzug) und einem Pkw, besetzt mit einer vierköpfigen Familie.

Beide Fahrzeuge fuhren aus Richtung Schutower Kreuz kommend in Richtung BAB 20, als der Lkw den Pkw überholte. Beim Wiedereinscheren berührte der Lkw auf Grund von Unaufmerksamkeit den Pkw, welcher sich in der weiteren Folge mehrfach drehte und dabei sowohl mit dem Lkw zusammenstieß, als auch die Mittelschutzplanke beschädigte, bevor er quer zur Fahrbahn zum Stehen kam.

Bei dem Unfall wurde ein elfjähriges Mädchen durch Glassplitter leicht verletzt. Ebenso zog sich der Vater auf dem Beifahrersitz leichte Verletzungen zu. Die Mutter (Fahrerin) und die 4-jährige Tochter blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 €. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme kam es kurzfristig zu Behinderungen an der Unfallstelle.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3849)Reutershagen (144)Unfall (649)Verkehr (442)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.