Fußgänger bei Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn erlitt ein 82-jähriger Fußgänger heute in der Südstadt schwere Kopfverletzungen

1. Februar 2013
Fußgänger bei Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt
Fußgänger bei Zusammenstoß mit Straßenbahn schwer verletzt

Am Freitag, den 01.02.2013 kam es in der Südstadt zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fußgänger, der dabei schwere Kopfverletzungen erlitt.

Offensichtlich ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten, überquerte ein 82-Jähriger Höhe Erich-Schlesinger-Straße/Südring gegen 7:50 Uhr die Fahrbahn auf einer Fußgängerfurt.

Der 45-jährige Straßenbahnfahrer der Linie 6 bemerkte den Fußgänger, gab sofort ein Warnsignal ab und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Beides konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Der 82-jährige Rostocker wurde dabei gegen einen Mast gedrückt. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er sofort in eine Klinik gebracht.

Der Straßenbahnfahrer erlitt einen Schock, alle Straßenbahninsassen blieben unverletzt.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3507)Straßenbahn (98)Südstadt (139)Unfall (578)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.