Pkw kollidiert mit Straßenbahnhaltestelle

Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam ein 24-Jähriger vergangene Nacht mit seinem PKW am Südstadtcenter von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Straßenbahnhaltestelle

25. Februar 2016
Pkw kollidiert mit Straßenbahnhaltestelle
Pkw kollidiert mit Straßenbahnhaltestelle

Am 24.02.2016 ereignete sich in der Rostocker Südstadt ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Gegen 23.37 Uhr kam dabei ein 24-jähriger Fahrzeugführer aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit mit seinem PKW in einer Linkskurve, Höhe des Südstadtcenters, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dortigen Straßenbahnhaltestelle.

Dabei wurden ca. 20 Meter des verglasten Geländers und ein Werbeträger zerstört. Umherfliegende Teile der Verglasung beschädigten ein entgegenkommendes Fahrzeug, das sich auf der Gegenfahrbahn befand.

Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Stadtreinigung und RSAG waren im Einsatz.

Wie durch ein Wunder wurden weder der Verursacher, noch der Fahrer des entgegenkommenden Fahrzeuges verletzt. Auch ein Zeuge, der sich zum Unfallzeitpunkt an der Haltestelle aufhielt, blieb körperlich schadlos.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3456)Südstadt (138)Unfall (569)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.