Zu schnell, betrunken und ohne Führerschein

Unter Alkoholeinfluss und ohne Führerschein durchbrach ein 56-jähriger Audifahrer vergangene Nacht mit überhöhter Geschwindigkeit eine polizeiliche Kontrollstelle in Höhe der Kreuzung Warnowufer / Am Kabutzenhof

19. August 2014
Zu schnell, betrunken und ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet
Zu schnell, betrunken und ohne Führerschein vor der Polizei geflüchtet

Ein Audifahrer, der in der vergangenen Nacht eine polizeiliche Kontrollstelle durchbrach, konnte nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Der Rostocker stand unter Alkoholeinfluss und war nicht im Besitz eines Führerscheins.

Zunächst passierte der 56-Jährige gegen 0:30 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit die Kontrollstelle in Höhe der Kreuzung Warnowufer / Am Kabutzenhof. Danach ignorierte der Mann das Anhaltesignal und fuhr mit unvermindertem Tempo davon. Vor dem Verfolgungsfahrzeug flüchtete der Audifahrer über das Werftdreieck in die Werftstraße, von wo aus er dann allerdings in eine Sackgasse fuhr. Als der 56-Jährige dort seinen A 6 abstellte und zu Fuß weiter flüchten wollte, wurde er von Polizeibeamten gestellt.

Die anschließende Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,96 Promille. Einen Führerschein konnte der Rostocker nicht vorweisen, der war ihm schon vor langer Zeit entzogen worden. Weil er nicht das erste Mal trotz Fahrverbot mit einem Pkw unterwegs war, wurde auch der Pkw-Schlüssel sichergestellt. Den Heimweg musste der 56-Jährige später zu Fuß antreten.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (288)Polizei (3867)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.