Taxifahrer bei Unfall am Hauptbahnhof schwer verletzt

Ein Shuttlebus touchierte heute Mittag in der Schleife vor der Südseite des Rostocker Hauptbahnhofs einen Taxifahrer, der sich dabei schwere Beinverletzungen zuzog

29. Juli 2018
Taxifahrer bei Unfall am Hauptbahnhof schwer verletzt
Taxifahrer bei Unfall am Hauptbahnhof schwer verletzt

Am Sonntag, 29.07.2018, kam es gegen 11:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall am Rostocker Hauptbahnhof, wobei eine Person schwer verletzt wurde.

Der Fahrer eines Shuttlebusses befuhr die Schleife vor der Südseite des Bahnhofsgebäudes, wobei er ein an der Stirnseite, unmittelbar am Bahnhofsvorplatz, stehendes Taxi und dessen genau dahinter stehenden Fahrer übersah.

Im Verlauf der Linkskurve tuschierte der Bus mit der rechten Vorderseite zunächst den Mann und dann das Fahrzeug, wobei sich der 45-jährige Taxifahrer schwere Beinverletzungen zuzog. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Busfahrer erlitt einen Schock und wurde am Unfallort durch die Rettungssanitäter versorgt. Es entstand zudem Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Die etwa zehn Insassen des Busses blieben unverletzt.

Zur Ermittlung des Hergangs sowie der Unfallursache wurde ein Gutachter der Dekra hinzugezogen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Hauptbahnhof (65)Polizei (3185)Taxi (8)Unfall (534)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.