Hilfsbedürftige 18-Jährige im Rostocker Hansaviertel vermisst

Seit Sonntagnachmittag wird die 18-jährige Franziska K. aus Rostock vermisst – sie ist geistig behindert und nur im Bereich der elterlichen Wohnung orientierungsfähig

15. Juli 2013
Hilfsbedürftige 18-Jährige in Rostock vermisst
Hilfsbedürftige 18-Jährige in Rostock vermisst

Heute Morgen, gegen 01:30 Uhr ist die 18-jährige Franziska K. aus Rostock in der Nähe ihrer Wohnung durch Polizeikräfte wieder aufgegriffen worden. Sie konnte wohlbehalten an die Eltern übergeben werden. Nach eigenen Angaben war sie schon auf dem Heimweg. Zur Suche waren 25 Polizeibeamte, zwei Diensthunde und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Seit dem 14.07.2013 gegen 16:30 Uhr wird die 18-jährige Franziska K. aus Rostock vermisst. Franziska ist geistig behindert und nur im Bereich ihrer elterlichen Wohnung in der Rostocker Warschauer Straße orientierungsfähig. Sie verließ die elterliche Wohnung um zu einem naheliegenden Imbiss in der Hans-Sachs-Allee zu gehen. Seither ist Franziska unbekannten Aufenthaltes. Franziska wird wie folgt beschrieben:

  • 167 cm groß und kräftig
  • blonde zum Zopf gebundene Haare
  • scheinbares Alter: 14 Jahre
  • bekleidet mit einer blauen 3/8 Jeans, einem blau-weiß gestreiften T-Shirt; einem grauen Kapuzen-Sweatshirt und braunen Sandalen in der Größe 39
  • sie trägt eine schwarze Umhängetasche bei sich

Wer kann Hinweise zum Aufenthalt bzw. zum Verbleib von Franziska geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Rostocker Polizei unter 0381/4916224 sowie jede andere Polizeidienststelle oder auch die Internetwache www.polizei.mvnet.de entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Hansaviertel (42)Polizei (3538)Vermisst (210)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.