Versuchter Raub in Rostock

Zwei unbekannte Täter versuchten gestern Abend in Lütten Klein einem 27-Jährigen vor seiner Haustür ein Paket zu entreißen und sprühten ihm Reizgas ins Gesicht

28. Juli 2016
Versuchter Raub in Rostock
Versuchter Raub in Rostock

Am 27.07.2016 gegen 18:00 Uhr befand sich ein 27-jähriger Rostocker in Lütten Klein mit einem Postpaket auf dem Weg zu seiner Wohnung. In der Warnowallee versuchte ein unbekannter Täter ihm das Paket vor der Haustür aus den Händen zu reißen. Ein weiterer Täter war während der Tat anwesend, verhielt sich jedoch inaktiv.

Der Geschädigte konnte das Wegreißen verhindern und hielt das Paket fest. Nachdem der Versuch der Wegnahme fehlschlug, wurde dem Geschädigten durch einen der Täter Reizgas ins Gesicht gesprüht. Daraufhin entfernten sich die Täter in Richtung S-Bahn-Tunnel.

Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Tatverdächtigen nicht aufgefunden werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Bereich des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, sich an die Polizei zu wenden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen unter der Rufnummer 0381 77070, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Polizei (3552)Raub (351)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.