Hansa Rostock trennt sich von Aalen 1:1

Hansa Rostock kommt im letzten Spiel der Saison gegen Absteiger VfR Aalen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus

18. Mai 2019
Hansa Rostock trennt sich von Aalen 1:1 (Foto: Archiv)
Hansa Rostock trennt sich von Aalen 1:1 (Foto: Archiv)

Hansa Rostock beendet das letzte Drittligaspiel der Saison beim Absteiger VfR Aalen mit einem 1:1 (0:0). Kai Bülow brachte die Gäste nach einer Ecke in der 76. Minute in Führung, Petar Sliskovic gelang in der 83. Minute der Ausgleich. Weitere Tore fielen in der Partie nicht. Mit 55 Punkten beendet Rostock die Saison auf dem 6. Tabellenplatz.

Die 3.912 Zuschauer in der Ostalb-Arena sehen eine gegenüber dem Remis gegen Uerdingen auf sieben Positionen veränderte Rostocker Startelf. Im letzten Drittligaspiel der Saison bekommen noch einmal einige Spieler aus der zweiten Reihe ihren Einsatz. Für Ioannis Gelios, Amaury Bischoff, Mirnes Pepic, Tanju Öztürk, Stefan Wannenwetsch Merveille Biankadi und Marcel Hilßner stehen heute Alexander Sebald, Max Reinthaler, Kai Bülow, Jonas Hildebrandt, Vladimir Rankovic, Cebio Soukou und Anton Donkor von Beginn an auf dem Platz.

Die erste Chance der Partie können die Hausherren für sich verbuchen, als Petar Sliskovic den Ball nach einer Flanke in der 4. Minute knapp über den Kasten köpft. Auf der Gegenseite legt Maximilian Ahlschwede auf Pascal Breier zurück, der jedoch am VfR-Keeper Daniel Bernhardt scheitert (23. Minute). Nur eine Zeigerumdrehungen später scheitert erst Donkor und im Nachschuss Soukou am Aalener Schlussmann.

Einen Soukou-Schuss aus 16 Metern lenkt Bernhardt mit toller Reaktion um den Pfosten, kurz darauf verfehlt Bülow das Tor nach einem Freistoß nur knapp (31./34. Minute). Rostock hat klar die besseren Chancen, doch zu einem Treffer reicht es im ersten Durchgang nicht.

Nach dem Seitenwechsel kratzt VfR-Torwart Bernhardt einen Hildebrandt-Freistoß aus dem Winkel (49. Minuten). Zehn Zeigerumdrehungen später knallt ein Freistoß des Rostockers an die Latte. Fast wäre ein Fernschuss der Hausherren im leeren Rostocker Tor gelandet, nachdem Sebald zum Klären aus seinem Kasten gelaufen war, doch der Ball rollt am Pfosten vorbei (63. Minute).

Hildebrandt trifft nur das rechte Außennetz (66. Minute), doch zehn Minuten später machen sich die vielen Chancen für die Rostocker endlich bezahlt. Nach einer Hildebrandt-Ecke kann Bülow unbedrängt zum Kopfball aufsteigen und trifft links unten zur 1:0-Führung der Gäste (76. Minute).

Ein wenig aus dem Nichts gelingt Sliskovic nach Vorlage von Luca Schnellbacher in der 83. Minute der Ausgleich. Weitere Tore fallen nicht, Hansa macht zu wenig aus seinen Chancen, sodass es bei der Punkteteilung bleibt.

Mit 55 Punkten beendet Rostock die Drittligasaison auf dem 6. Tabellenplatz. Weiter geht es für Hansa am nächsten Samstag mit dem Finale im Landespokal, bei dem es für die Kogge gegen den Torgelower FC Greif um die Teilnahme am DFB-Pokal geht.

Tore:
0:1 Kai Bülow (76. Minute)
1:1 Petar Sliskovic (83. Minute)

Aufstellung, FC Hansa Rostock:
Alexander Sebald (Torwart)
Max Reinthaler, Oliver Hüsing, Nico Rieble
Maximilian Ahlschwede (Paul Wiese, ab 75. Minute), Kai Bülow, Jonas Hildebrandt (Johann Berger, ab 78. Minute), Vladimir Rankovic
Cebio Soukou, Anton Donkor
Pascal Breier (Del-Angelo Williams, ab 81. Minute)

Schlagwörter: FC Hansa Rostock (787)Fußball (736)Sport (1006)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.