32. Neujahrslauf/Silvesterlauf 2011 des ESV Lok Rostock

Rostocker Volkslauf zum Jahresbeginn bei schönstem Winterwetter

2. Januar 2011, von

Sportlich ins neue Jahr 2011 ging es heute Vormittag für 268 Läuferinnen und Läufer bei dem traditionellen Volkslauf des ESV Lok Rostock zum Jahreswechsel.

Weil er in diesem Jahr am Wochenende nach Silvester stattfand, handelte es sich um einen Neujahrslauf (auch wenn auf den Urkunden Silvesterlauf stand). Ist das Wochenende (vorzugsweise der Samstag) näher vor dem letzten Tag des Jahres, dann wird daraus ein Silvesterlauf. Wie zum Beispiel die nächste Ausgabe: der 33. Silvesterlauf, der schon für den 31. Dezember 2011 geplant ist.

Start beim Neujahrslauf 2011 in Rostock
Start beim Neujahrslauf 2011 in Rostock

Aber ein Schritt nach dem anderen – erst einmal war heute der 32. Neujahrslauf angesagt. Und für die Läufer war das mit den sicheren Schritten heute gar nicht so einfach.

Bei schönstem Wetter, aber teilweise glattem und rutschigem Bodenbelag – vor allem beim Zieleinlauf – begaben sie sich auf Weg.

Läufer beim Neujahrslauf 2011 in Rostock
Läufer beim Neujahrslauf 2011 in Rostock

Start und Zielpunkt war die Turnhalle in der Erich-Schlesinger-Straße in der Rostocker Südstadt. Vier Strecken standen zur Auswahl. Die kürzeste hatte eine Länge von 3,2 Kilometern. Weitere Routen gingen über 7,2 und 11 Kilometer. Die längste war 20,5 Kilometer lang und führte über Pölchow durch den Wald bis Papendorf und von dort über Sildemow wieder zurück.

Auch ein Hund lief beim Neujahrslauf 2011 mit
Auch ein Hund lief beim Neujahrslauf 2011 mit

Ob kurze oder lange, junge oder schon etwas ältere, zwei oder ausnahmsweise sogar vier Beine – jeder der Lust zum Laufen hatte, konnte teilnehmen – ein typischer Volkslauf eben.

Als Belohnung gab es für jeden eine Teilnahmeurkunde als Erinnerung, eine Flasche Piccolo Sekt zum Anstoßen aufs neue Sportjahr, frisches südländisches Obst zur Stärkung und einen Kalender. Die schnellste Frau und der schnellste Mann durften sich darüber hinaus noch über einen kleinen Pokal eines thüringischen Glasbläsers freuen.

Jana Kiesendahl, schnellste Frau beim Neujahrslauf 2011
Jana Kiesendahl, schnellste Frau beim Neujahrslauf 2011

Bei den Damen wurde die schnellste Läuferin über die Distanz von 11 Kilometern ermittelt. Mit 53:20 Minuten gewann die 24-jährige Rostockerin Jana Kiesendahl (SV Post Schwerin) das Rennen. Für die laufbegeisterte Informatik-Studentin ein schöner Start ins neue Jahr.

Die Herren mussten die lange Strecke von 20,5 Kilometern bewältigen, um Chancen auf den Pokal zu haben.

Christian Nischke, schnellster Mann beim Neujahrslauf 2011
Christian Nischke, schnellster Mann beim Neujahrslauf 2011

Schließlich konnte der Triathlet Christian Nitschke (TC Fiko Rostock) als Erster durchs Ziel laufen. Vor zwei Jahren, als er zum ersten Mal dabei war, hatte es noch nicht gereicht. Nun kann er sich aber über den Sieg freuen. In einer Stunde und 17 Minuten legte er die Strecke zurück, auf der die Läufer witterungsbedingt auch oft ausgebremst wurden. „Durch den recht glatten Untergrund war es relativ langsam. Es hat aber trotzdem Spaß gemacht“, lautete sein Fazit nach dem Lauf.

Siegfried Ebert, Cheforganistor
Siegfried Ebert, Cheforganistor

Die 3,2 Kilometer der Herren gewann Immo Stapelfeld (EC Kodiaks Rostock), alle weiteren Sieger kamen aus den Reihen der Triatlethen vom TC Fiko: Jana Millat (3,2 km), Robert Rieckmann und Stefanie Schulz (7,2 km), Dennis Weu (11 km) und Dr. Dorit Westphal (20,5 km).

Die nächste Chance beim Silvesterlauf gibt es, wie bereits erwähnt, am letzten Tag in diesem Jahr. Cheforganisator Siegfried Ebert, der alle Läufe seit 1979 mit vorbereitet hat, wird dann allerdings von dieser Aufgabe zurücktreten.

Der 77-Jährige überlässt die Organisation der Volksläufe des ESV Lok Rostock, zu denen übrigens auch der jährliche Nikolauslauf zählt, zukünftig den jüngeren Vereinsmitgliedern.

Fotogalerie vom 32. Neujahrslauf 2011 des ESV Lok Rostock:

Schlagwörter: ESV Lok Rostock (4)Laufen (67)Neujahrslauf (4)Silvesterlauf (5)Sport (995)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.