Tätliche Auseinandersetzung in Lichtenhagen

In Lichtenhagen kam es am Donnerstagabend zuerst zu einer verbalen Auseinandersetzung, bevor ein Mann Steine und Messer nach seinem Opfer war und dieses verletzte

12. August 2016
Tätliche Auseinandersetzung in Lichtenhagen
Tätliche Auseinandersetzung in Lichtenhagen

Am 11.08.2016 fuhr gegen 22:00 Uhr der 27-jährige spätere Geschädigte mit Bekannten mit der Straßenbahn aus Lütten Klein kommend nach Lichtenhagen. Gemeinsam stiegen sie am Haltepunkt Sternberger Straße aus.

Hier trafen sie auf den späteren Tatverdächtigen (32 Jahre), welcher dieselbe Bahn nutzte. Es kam zwischen den Anwesenden zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, in deren Folge der Geschädigte mit seinen Bekannten den Weg fortsetzte.

Daraufhin sammelte der Tatverdächtige Steine aus dem angrenzenden Gleisbett und warf diese in Richtung der sich entfernenden Gruppe. Der Geschädigte wurde mehrfach im Bereich des Brustkorbes getroffen und erlitt Hämatome. Ein weiterer Anwesender wurde an der Wade getroffen. Der Täter näherte sich in der Folge den Anwesenden und warf ein Messer nach dem Geschädigten. Dieser wurde am Ellenbogen getroffen und erlitt eine oberflächliche Schnittverletzung.

Der Täter flüchtete im Anschluss. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Rostock

Schlagwörter: Körperverletzung (153)Lichtenhagen (120)Polizei (2741)

Das könnte dich auch interessieren:



Hinterlasse einen Kommentar