Jugendliche im Gleisbereich stört S-Bahn-Betrieb

Mehrere Personen, die sich vor dem Haltepunkt Warnemünde-Werft im Gleisbereich aufhielten, sorgten gestern Nachmittag für Behinderungen im S-Bahn-Verkehr

27. August 2018
Jugendliche im Gleisbereich stört S-Bahn-Betrieb
Jugendliche im Gleisbereich stört S-Bahn-Betrieb

Am gestrigen Nachmittag (26.08.2018) gegen 16:45 Uhr musste der Triebfahrzeugführer einer S-Bahn eine vorzeitige Bremsung einleiten.

Dieser bemerkte kurz vor Einfahrt mit der Bahn am Haltepunkt Warnemünde-Werft, dass sich mehrere Personen im Gleisbereich aufhielten. Auf das vom Triebfahrzeugführer abgegebene Achtungssignal reagierte eine der Personen nicht, sodass er eine vorzeitige Bremsung einleiten musste.

Nachdem die S-Bahn zum Halten kam, forderte der Triebfahrzeugführer die weibliche Person unmissverständlich auf, den Gleisbereich zu verlassen. Dieser Aufforderung kam sie nur zögerlich nach. Eine männliche Person, die den Vorfall offensichtlich beobachtet hatte, ergriff Partei für die junge Dame, forderte den Triebfahrzeugführer auf, die junge Dame in Ruhe zu lassen und bedrohte ihn zusätzlich mit einer Flasche.

Die über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG informierte Bundespolizei begab sich unter Verwendung von Sonder- und Wegerechten mit drei Streifen zum Ereignisort. Unterstützt wurden diese durch eine Streife der Landespolizei. Am Haltepunkt angekommen, wurden von den betroffenen Personen die Personalien festgestellt. Gegen die 15-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr und gegen den 38-jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bedrohung eingeleitet.

Durch den Vorfall kam es zu keinen Personen- und Sachschäden.

Bei sechs S-Bahnen kam es zu insgesamt 69 Minuten Verspätungen und zu vier Teilausfällen. Gegen 17:15 Uhr lief der S-Bahnverkehr dann wieder planmäßig.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Polizei (3532)S-Bahn (85)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.