Betrug im Juwelierladen

Ein unechtes Cartier Armband verkaufte ein Unbekannter gestern dem Geschäftsinhaber eines Rostocker Schmuckladens

13. März 2015
Betrug im Juwelierladen
Betrug im Juwelierladen

Wegen Betruges ermittelt die Polizei gegen einen Unbekannten, der gestern in einem Rostocker Schmuckladen ein angeblich echtes "Cartierarmband" aus hochwertigem Weißgold dem Ladenbesitzer zum Kauf angeboten hat. Der Geschäftsinhaber ging auf das Angebot ein. Allerdings erwies sich das Schmuckstück bei einem Test später als unecht.

Der Fall ereignete sich am 12.03.2013 gegen 15:30 Uhr in der Rostocker City. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, hatte derselbe Mann zuvor in drei anderen Schmuckgeschäften in der Innenstadt vergeblich versucht, das Armband zu verkaufen. Auch aus Schwerin ist ein vergleichbarer Fall bekannt.

Die Rostocker Kriminalpolizei hat jetzt die Ermittlungen zu dem unbekannten Täter übernommen. Zur Identifizierung des Mannes werden auch Videoaufnahmen der Geschäfte ausgewertet.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Betrug (75)Polizei (3865)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.