Betrunkene Fahrer von Polizei gestoppt

Mehrere betrunkene Fahrzeugführer wurden am Wochenende nach einem Abend beim Rostocker Oktoberfest von der Polizei aus dem Verkehr gezogen

15. Oktober 2018
Betrunkene Fahrer von Polizei gestoppt
Betrunkene Fahrer von Polizei gestoppt

Nach einem Abend beim Rostocker Oktoberfest gerieten gleich mehrere Fahrzeugführer in der Nacht zum Sonntag zwischen 23:00 Uhr und 01:00 Uhr in Polizeikontrollen.

Drei Fahrer wurden in der Hamburger Straße und Am Strande von den Beamten gestoppt und kontrolliert. Die durchgeführten Atemalkoholkontrollen ergaben Werte zwischen 1,4 und 2,09 Promille.

Nach der Blutentnahme wurden gegen die Fahrer (35, 43, 47) entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Führerscheine sichergestellt. Nach eigenen Angaben hatten die Männer u.a. auf dem Rostocker Oktoberfest gefeiert und ganz offensichtlich zu viel getrunken.

Mit fast einem Promille Atemalkohol wurde ein 55-Jähriger am Sonntag gegen 22:00 Uhr in Rostock-Reutershagen gestoppt. Der Fahrer gab an, am Abend lediglich ein Glas Wein getrunken zu haben. Der Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von 0,82 Promille. Gegen den Rostocker wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Die Rostocker Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut davor, sich nach dem Genuss von alkoholischen Getränken noch ans Steuer zu setzen. Bereits geringe Mengen Alkohol können die Fahrtüchtigkeit erheblich beeinflussen. Dabei gefährden sich die alkoholisierten Verkehrsteilnehmer nicht nur selbst, sondern sind auch eine Gefahr für andere.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (265)Polizei (3488)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.