Betrunkener zerstört Auslage von Bäckerfiliale am Hauptbahnhof

Weil er Brot und Brötchen nicht kostenlos erhielt, zerschlug ein Betrunkener gestern Abend zwei Glasscheiben der Verkaufsauslage einer Bäckerfiliale am Rostocker Hauptbahnhof

2. Dezember 2016
Betrunkener zerstört Auslage von Bäckerfiliale am Hauptbahnhof
Betrunkener zerstört Auslage von Bäckerfiliale am Hauptbahnhof

Ein stark alkoholisierter Mann verlangte am gestrigen Abend gegen 19:30 Uhr von den Verkäuferinnen einer Bäckerfiliale am Hauptbahnhof Rostock die kostenlose Herausgabe von Brot und Brötchen.

Da die Verkäuferinnen den Forderungen des Mannes nicht nach kamen, wurde er immer aufgebrachter und schlug kurzerhand mit der Faust auf zwei Glasscheiben der Verkaufsauslage und entfernte sich. Die Glassplitter einer zerstörten Glasscheibe verteilten sich u.a. in die gesamte darunter befindliche Auslage.

Eine am Hauptbahnhof Rostock befindliche Streife der Bundespolizei wurde durch den Knall aufmerksam und eilte unverzüglich zum Tatort. Dort wurden sie von einem Zeugen sowie einer Verkäuferin auf den Täter hingewiesen und nahmen diesen vorläufig fest. Diese konnten bei dem bereits polizeilich bekannten 49-jährigen Deutschen einem Atemalkoholwert von 2,69 Promille feststellen.

Gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und dieser in das Zentralgewahrsam eingeliefert.

Quelle & Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Alkohol (287)Hauptbahnhof (93)Polizei (3849)Sachbeschädigung (131)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.