Gartenlaube in der KGA „Ehm Welk“ abgebrannt

Nach dem Brand in einer Kleingartenanlage im Stadtteil Evershagen hat die Rostocker Polizei die Ermittlungen aufgenommen

1. November 2013
Gartenlaube in der KGA „Ehm Welk“ abgebrannt
Gartenlaube in der KGA „Ehm Welk“ abgebrannt

Über Notruf hatten am 31.10.2013 gegen 20:50 Uhr gleich mehrere Zeugen das Feuer in der Kleingartenanlage „Ehm Welk“ mitgeteilt. Die Laube brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere Tausend Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen ging der Brand zunächst vom Anbau des Gartenhäuschens aus und griff dann auf die gesamte Laube über.

Eine genaue Untersuchung des Brandortes kann erst im Laufe des heutigen Tages erfolgen. Allerdings gehen die Ermittler bereits jetzt davon aus, dass es sich in diesem Fall um Brandstiftung handelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rostock

Schlagwörter: Brand (370)Brandstiftung (212)Evershagen (187)Feuer (391)Feuerwehr (438)Kleingartenanlage (55)Polizei (3632)

Das könnte dich auch interessieren:

Hinterlasse einen öffentlichen Kommentar

Hiermit stimme ich der Veröffentlichung meines Kommentars sowie der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten incl. meiner IP-Adresse gemäß der Datenschutzerklärung zu.